Mönchengladbach mindestens drei Wochen ohne Hrgota

+
Trainer Lucien Favre muss länger auf seinen Offensivmann Branimir Hrgota verzichten.

MÖNCHENGLADBACH - Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach muss in der Vorbereitung auf die neue Saison mindestens drei Wochen auf Branimir Hrgota verzichten.

Nach Angaben des Vereins vom Freitag zog sich der Offensivspieler beim 3:2-Testspielsieg am Mittwoch in Heimstetten gegen den Zweitligisten TSV 1860 München einen Kapsel- und Außenbandriss im Sprunggelenk zu.

Der 21 Jahre alte Schwede war nach der Partie, bei der er zwei Treffer erzielt hatte, auf einer Treppenstufe ausgerutscht. Dabei hatte er sich die Verletzung zugezogen. - dpa/LNW

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare