IBU-Kongress verkündet Ergebnis

Biathlon: WM-Gastgeber 2024 und 2025 stehen fest

Biathlon: (von links) Denise Herrmann, Franziska Preuß, Vanessa Hinz und Karolin Horchler holten bei der WM 2020 in Antholz Silber.
+
Biathlon: (von links) Denise Herrmann, Franziska Preuß, Vanessa Hinz und Karolin Horchler holten bei der WM 2020 in Antholz Silber.

Die Austragungsorte der Biathlon-WMs 2024 und 2025 stehen fest. Die Titelkämpfe im Biathlon werden in Tschechien und in der Schweiz stattfinden.

Anif - Die Biathlon-Weltmeisterschaften 2024 und 2025 finden in Tschechien und der Schweiz statt. Wie beim ersten virtuellen Kongress des Weltverbandes IBU am Samstag entschieden wurde, werden die Titelkämpfe 2024 in Nove Mesto ausgetragen. Im folgenden Jahr geht es nach Lenzerheide.

Während Nove Mesto, einziger Bewerber für das Event, nach 2013 bereits zum zweiten Mal WM-Gastgeber wird, gibt es in Lenzerheide anschließend eine Premiere. Auf der Anlage wurde bislang noch kein Weltcup durchgeführt. Lenzerheide setzte sich bei der Abstimmung gegen Minsk-Raubichi in Belarus durch.

Biathlon: WM 2023 findet in Deutschland statt

Im kommenden Jahr findet die WM auf der slowenischen Hochebene Pokljuka statt. Nach den Olympischen Winterspielen 2022 in Peking werden die Titelkämpfe 2023 im thüringischen Oberhof ausgetragen.

In Oberhof wurden in Vorbereitung auf die WM zahlreiche infrastrukturelle Veränderungen vorgenommen. Um diese Änderungen entsprechend zu testen, entschied der Deutsche Skiverband, die Weltcups im Corona-Winter 2020/21 in Oberhof auszutragen.

Lesen Sie auch: Wintersport - So laufen die Weltcups in Biathlon, Skispringen und Co.
Lesen Sie auch: Biathlon - World Team Challenge findet in Ruhpolding statt
Lesen sie auch: Biathlon - Alle Termine für den Weltcup 2020/21

Der Weltcup im Biathlon startet am 29. November mit den Wettkämpfen im finnischen Kontiolahti. 68 Termine sind veranschlagt, die Anzahl der Standorte wurde bereits reduziert und könnte noch weiter sinken.

Biathlon: Der Kader der deutschen Damen für die Saison 2020/21

(von links): Denise Herrmann, Franziska Preuß, Vanessa Hinz und Karolin Horchler gewannen bei der WM 2020 in Antholz Silber in der Staffel und sind auch in der Saison 2020/21 Teil des deutschen Teams.
Denise Herrmann: Geburtsdatum: 20.12.1988; Skiclub: WSC Erzgebirge Oberwiesenthal; Größte Erfolge: Weltmeisterin in der Verfolgung 2019, Vize-Weltmeisterin 2020, Gewinn des Sprintweltcups 2020; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 3.
Karolin Horchler: Geburtsdatum: 09.05.1989; Skiclub: WSV Clausthal-Zellerfeld; Größte Erfolge: Gesamtsiegerin im IBU-Cup 2017/18, Vizeweltmeisterin in der Staffel 2020; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 37.
Franziska Preuß: Geburtsdatum: 11.03.1994; Skiclub: SC Haag; Größte Erfolge: Vizeweltmeisterin in der Verfolgung 2015, Weltmeisterin in der Staffel 2015; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 6.
Biathlon: Der Kader der deutschen Damen für die Saison 2020/21

Im Dezember will der Weltverband über das dritte Trimester entscheiden. Dann könnte der Weltcup-Kalender noch einmal verändert werden.

Highlight der neuen Biathlon-Saison ist die WM im slowenischen Pokljuka. In Deutschland werden zwei Weltcups ausgetragen, beide steigen in Oberhof. In Ruhpolding findet am 28. Dezember die World Team Challenge statt.

Quelle: chiemgau24.de

*chiemgau24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

truf mit Material von dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare