Verfolgungsrennen der Männer und Frauen am Samstag

Biathlon-Weltcup 2019 in Oslo: Historische Leistung von Johannes Thingnes Bö

+
Biathlon - Johannes Thingnes Bö

Biathlon-Weltcup 2019 in Oslo: Am Donnerstag begann der Endspurt in Oslo. Am Samstag geht es weiter mit den Verfolgungsrennen. Wir begleiten das Rennen in unserem Live-Ticker.

  • Live-Ticker zum Biathlon-Weltcup 2018/19 in Oslo
  • Am Donnerstag und Freitag fanden bereits die Sprints der Damen und Herren statt.
  • Verfolgung der Damen am Samstag ab 15.00 Uhr
  • Verfolgung der Herren am Samstag ab 17.15 Uhr

>>Live-Ticker aktualisieren<<

Historisches Ergebnis bei der Verfolgung der Männer im Biathlon-Weltcup in Oslo

Johannes Thingnes Bö feiert seinen 15. Weltcup-Sieg in dieser Saison. Damit schreibt er Geschichte und ist nun alleiniger Rekordhalter in dieser Kategorie. Den Tag für die Bö-Familie macht Tarjei pefekt, der als Zweiter über die Linie kommt. Dritter wird Arnd Peiffer, der sich am letzten Anstieg noch gegen Felix Leitner durchsetzen konnte. Es ist ein gutes Ergebnis des Einzel-Weltmeisters und für Leitner das beste Karriere-Ergebnis.

1

Norwegen

Johannes Thingnes Bö

32:15.60m

2

Norwegen

Tarjei Bö

+13.90s

3

Deutschland

Arnd Peiffer

+18.20s

4

Österreich

Felix Leitner

+22.10s

5

Norwegen

Vetle Sjastad Christiansen

+51.10s

6

Italien

Lukas Hofer

+57.10s

7

Deutschland

Benedikt Doll

+57.40s

8

Frankreich

Simon Desthieux

+57.60s

9

Russland

Matwej Jelissejew

+1:02.00m

10

Norwegen

Henrik L'Abee-Lund

+1:30.50m

Benedikt Doll wird mit drei Schießfehlern Siebter. Lucas Fratzscher kann mit Platz 15 zufrieden sein. Vor allem am Schießstand war er mit nur einem Fehler stark.

Der Live-Ticker zum nachlesen

+++17.48 Uhr: Arnd Peiffer auf dem Treppchen, er wird Dritter, konnte sich gegen Felix Leitner durchsetzen.

+++17.47 Uhr: Johannes Thoingnes Bö läuft zu dem historischen 15. Sieg ein. So etwas gab es noch nie. Sein Bruder kommt direkt hinter ihm rein. 

+++17.44 Uhr: Peiffer aktuell auf Platz vier. Er hat Felix Leitner jetzt in den Augen. Benedikt Doll muss um Platz Sechs kämpfen.

+++17.42 Uhr: Johannes Thingnes Bö beim vierten Schießen. Er geht einmal in die Runde. Sein Bruder Tarjei schießt auch einmal daneben. Leitner und Peiffer schießen Null. Es wird eine spannende Runde um das Podest. Peiffer 3 Sekunden hinter Leitner und neun Sekunden hinter Bö. Alles ist noch möglich.

+++17.39 Uhr: Drittbester DSV-Starter nach dem dritten Schießen ist Lukas Fratzscher auf Platz 18. Erik Lesser (26.), Johannes Kühn (30.) und Philipp Nawrath folgen dahinter (32.).

+++17.37 Uhr: Die Sensation des Tages: Der Österreicher Felix Leitner ist auf Platz drei. Fratzscher muss nach dem dritten Schießen einmal in die Strafrunde.

+++17.35 Uhr: 3. Schießen für Bö. Jetzt ist er bei sich, lässt keinen Schlendrian zu. Alle fallen um. Sein Bruder trifft auch alle. Positiv hervorheben muss man Lucas Fratzscher, der bisher am Schießstand alle Scheiben treffen konnte und von Platz 31 auf Rang 18 vorkam.

+++17.32 Uhr: Arnd Peiffer und Tarjei Bö bleiben fehlerfrei. Auch Lukas Hofer und Vetle Sjastad Christiansen sind vorn mit dabei. Arnd Peiffer aktuell auf Platz fünf.

+++17.30 Uhr: Johannes Thingnes Bö bleibt vorne, dicht gefolgt von seinem Bruder Tarjei. 

+++17.28 Uhr: Bö nun beim 2. Schießen. Er nimmt sich Zeit, richtet sich sehr konzentriert ein. Trotzdem hat es nichts geholfen, er muss zwei Mal in die Strafrunde. Mit einem schnellen Nullschießen könnten die Verfolger jetzt aufholen. Doll muss ein Mal in die Strafrunde. 

+++17.26 Uhr: Benedikt Doll aktuell auf Platz zwei mit 51 Sekunden Rückstand auf Bö. Hinter ihm Lukas Hofer.

+++17.23 Uhr: Jetzt sind die beiden Verfolgergruppen am Schießstand angekommen. Doll fehlerfrei. 

+++17.20 Uhr: Bö biegt ein ins Stadion. Gestern konnte er im Sprint den 14. Saisonsieg feiern und zog in der Bestenliste mit Martin Fourcade gleich. Die Chancen stehen gut, dass der Norweger sich nach dem heutigen Tag alleiniger Rekordhalter nennen kann. Er legt an. Alle Fünfe fallen. Er verlässt den Schießstand bevor die anderen überhaupt da sind.

+++17.17 Uhr: Er kann vorne ganz alleine sein Ding machen. Johannes Thingnes Bö kann nur sich selber schlagen. Jetzt sind alle Athleten auf der Strecke. Es hat sich eine Fünfergruppe gebildet, die die Verfolgung von Bö aufgenommen hat. Darunter auch Benedikt Doll.

+++17.15 Uhr: Es geht los: Johannes Thingnes Bö ist mut 23 Sekunden vor Lukas Hofer gestartet, jetzt Quentin Fillon Maillet.

+++17.10 Uhr: Es ist nach wie vor windig wie bein den Damen. Der Nebel, der gestern sehr stark war, ist aber weg. Hier und da musste auf der Strecke nachgebessert werden, wo die Sonne draufbrannte.

16.50 Uhr: Die Startaufstellung bei der Verfolgung der Herren beim Biathlon-Weltcup in Oslo

+++16.50 Uhr: Die Startaufstellung der Männer: Auf Platz eins startet der Sieger vom Freitag, Johannes Thingnes Bö aus Norwegen gefolgt vom Italiener Lukas Hofer und Quentin Fillon Maillet aus Frankreich. Als erster deutscher wird Benedikt Doll auf der Sechs starten. Arnd Peiffer auf der Acht, dann Philipp Nawrath auf der 11, Erik Lesser auf der 16, Johannes Kühn auf der 30 und Lucas Fratzscher auf der 31, und Philipp Horn als letzter Deutscher auf der 36.

+++16.30 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zurück zum letzten Verfolgungsrennen der Herren in dieser Saison. Nach einem starken Verfolgungsrennen der Damen geht es in einer dreiviertel Stunde weiter mit den Männern. Wird Johannes Thingnes Bö wieder allen den Rücken zeigen? Der Norweger führt die Weltcup-Liste mit Abstand an. Auf Platz Zwei reiht sich Alexander Loginov ein vor dem Franzosen Quentin Fillon Maillet.

Damen beim Wiathlon-Weltcup in Oslo - Das Endergebnis:

Die Slowakin war heute nicht zu schlagen und führte die Konkurrenz regelrecht vor. Unglaubliche Vorstellung von Anastasiya  Kuzmina, die 20 Scheiben traf und damit in ihrem vorletzten Karriere-Rennen gewinnt. Es ist der 15. Weltcup-Sieg für die 34-Jährige. Denise Herrmann sichert sich einen hervorragenden zweiten Platz. Dorothea Wierer kommt als 12. ins Ziel und kann damit die kleine Kristallkugel in der Verfolgung ihr Eigen nennen. 

1

Slowakei

Anastasiya Kuzmina

28:25.90m

2

Deutschland

Denise Herrmann

+1:42.80m

3

Schweden

Hanna Öberg

+2:01.10m

4

Norwegen

Marte Olsbu

+2:11.70m

5

Schweden

Linn Persson

+2:12.50m

6

Norwegen

Tiril Eckhoff

+2:27.00m

7

Deutschland

Franziska Preuß

+2:31.80m

8

Finnland

Kaisa Mäkäräinen

+2:34.10m

9

USA

Clare Egan

+2:43.80m

10

Frankreich

Celia Aymonier

+2:55.20m

Franziska Preuß beendet das Rennen als Siebte. Franziska Hildebrand und Laura Dahlmeier kommen auf den Plätzen 19 und 20 ins Ziel. Karolin Horchler wird 26., Janina Hettich 32. und Nadine Horchler 47.

Um 17.15 Uhr geht es in unserem Live-Ticker weiter mit der Verfolgung der Männer.

Der Live-Ticker zum nachlesen

+++15.30 Uhr: Eindrucksvoller Verfolgungssieg der Slovakin Anastasiya Kuzmina, die sich mit fehlerfreien Schießeinlagen den Sieg sichert. Nicht weniger beeindruckend die Leistung von Denise Herrmann die auf Platz 2 fährt. Glückwunsch zu einer tollen Saison! Auch ein klasse Rennen mit nur einem Fehler für Hanna Oeberg, die von Platz 17 auf Platz 3 vor läuft.

+++15.28 Uhr: Der aktuelle Zwischenstand:

1

Slowakei

Anastasiya Kuzmina

20:02.70m

2

Deutschland

Denise Herrmann

21:24.40m

3

Schweden

Linn Persson

21:44.00m

4

Schweden

Hanna Öberg

21:50.00m

5

Norwegen

Tiril Eckhoff

21:50.90m

+++15.26 Uhr: eine Runde für Herrmann, das könnte für Platz 2 reichen. Ganz starke Leistung!

+++15.25 Uhr: Was für ein Triumphzug von Anastasiya Kuzmina! Sie kommt fehlerfrei auch durchs letzte Schießen und sichert sich damit ziemlich sicher den Sieg.

+++15.22 Uhr: Sich wieder einen Fehler geleistet hatte Franziska Preuß, die nun 13. ist. Laura Dahlmeier ist aktuell auf der 19. 

+++15.20 Uhr: Kuzmina führend vor Herrmann vor Persson. Die Deutsche Denise Herrmann arbeitet sich vor. Laura Dahlmeier fehlerfrei beim dritten Schießen. 

+++15.16 Uhr: Preuß fällt auf Platz 14 zurück. So schnell können einen 2 Fehler zurückfallen lassen. Perfekt ist was Kuzmina abliefert. Sie kommt beim dritten Schüssen wieder fehlerfrei durch. Bis jetzt 15 von 15 getroffen. Ganz starke Leistung der Slowakin.

+++15.14 Uhr: Die 34-jährige Kuzmina immer noch führend. 

+++15.12 Uhr: Denise Herrmann mit einer fehlerfreien Einlage beim zweiten Schießen. Laura Dahlmeier kommt mit einem Fehler durch. Hildebrand schießt eine Null.

+++15.09 Uhr: Laura Dahlmeier kommt fehlerfrei durch's erste Schießen. Wierer bleibt fehlerfrei und schiebt sich nach dem ersten Schießen auf Rang fünf. Kuzmina kommt fehlerfrei durch's 2. Schießen und baut damit ihrem Vorsprung aus. Preuß macht zwei Fehler beim Liegendschießen.

+++15.06 Uhr: Kuzmina am Schießstand: Sehr akribisch angeschossen, alle fallen um. Hermann und Preuß nun auch beim Schießen. Preuß fehlerfrei, Herrmann muss einmal in die Runde.

+++15.04 Uhr: Preuß aktuell auf der Zwei hinter Kuzmina. Herrmann hat einen Platz gut gemacht und ist jetzt auf der Vier.

+++15.03 Uhr: Die ersten 25 sind gestartet.

+++15.00 Uhr: Es geht los, Kuzmina ist gestartet, jetzt Preuß und Fialková

+++14.58 Uhr: In der Gesamtwertung Dorothea Wierer die besten Karten zu haben, nachdem sich Lisa Vittozzi am Donnerstag einen schlechten Wettkampf leistete und dadurch das Verfolgungsrennen verpasst. Da wird es kaum möglich sein, den Rückstand in nur einem Rennen am Sonntag wieder aufzuholen.

+++14.55 Uhr: Denise Herrmann ist die Weltmeisterin in dieser Disziplin. Wird sie auch heute beim Kampf um die Podestplätze mitmischen?

+++14.50 Uhr: Noch 10 Minuten dann geht's los mit der Verfolgung der Damen. Nach dem dichten Nebel gestern ist das Wetter wieder schön, allerdings geht Wind.

15.40 Uhr: Die Startaufstellung der Damen in der Verfolgung beim Biathlon-Weltcup in Oslo

+++15.40 Uhr: Die Startaufstellung bei der Verfolgung der Damen heute: 

1

Slowakei

Anastasiya Kuzmina

2

Deutschland

Franziska Preuß

3

Slowakei

Paulina Fialková

4

Frankreich

Celia Aymonier

5

Deutschland

Denise Herrmann

Karolin Horchler startet auf der 20, Fanziska Hildebrand auf der 25, Laura Dahlmeier auf der 27, Janina Hettich auf der 44 und Nadine Horchler auf der 49.

Der Gesamtweltcupstand

+++14.25 Uhr: Die Regeln noch einmal zur Erinnerung: Bei der Verfolgung treten nur die besten 60 Athleten des Sprints gegeneinander an. Gestartet wird nacheinander und genau in jenen Abständen, wie sie sich aus den Ergebnissen des Sprint-Rennens ergeben. Es ist im wahrsten Sinne also eine Verfolgung auf den Sieger des Sprints. Viermal müssen die Athleten schießen: zuerst zweimal liegend, dann zweimal stehend. Wie im Sprint wird jeder Schießfehler mit einer Strafrunde von 150 Metern geahndet. Bei den Herren beträgt die Distanz zwölf Kilometer, bei den Frauen zehn.

+++14.15 Uhr: Was für ein Start in das Saisonfinale in Oslo für Franziska Preuß! Sie schossfehlerfrei und läuft im Sprint auf den2. Platz. Denise Herrmann  holte sich den 5.Platz, Karolin Horchler landete auf Platz 20 und Franziska Hildebrand auf Platz 25. Laura Dahlmeier auf der27. Sie alle haben sich also für das Verfolgungsrennen heute qualifiziert.

+++14.05 Uhr: Herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker von der Verfolgung der Damen und Herren in Oslo. Los geht es mit den Damen um 14.00 Uhr Uhr. Franziska Preuß hat als Zweite des Sprints gute Chancen. Danach gehen die Männer an den Start und versuchen, Johannes Thingnes Bös Siegeszug zu stoppen

Disziplinen beim Biathlon-Weltcup 2018/19: Regeln zur Verfolgung

chiemgau24.de* tickert jedes Rennen im Biathlon-Weltcup live

Bei der Verfolgung treten nur die besten 60 Athleten des Sprints gegeneinander an. Gestartet wird nacheinander und genau in jenen Abständen, wie sie sich aus den Ergebnissen des Sprint-Rennens ergeben. Es ist im wahrsten Sinne also eine Verfolgung auf den Sieger des Sprints. Viermal müssen die Athleten schießen: zuerst zweimal liegend, dann zweimal stehend. Wie im Sprint wird jeder Schießfehler mit einer Strafrunde von 150 Metern geahndet. Bei den Herren beträgt die Distanz zwölf Kilometer, bei den Frauen zehn. 

Lesen Sie hier: Alle Infos und der komplette Überblick zum Biathlon-Weltcup 2018/19

Der deutsche Kader für den Biathlon-Weltcup in Oslo

Der deutsche Herren-Kader des DSV besteht aus Benedikt Doll, Philipp Horn, Johannes Kühn, Erik Lesser, Philipp Nawrath, Arnd Peiffer, Roman Rees, Simon Schempp und David Zobel. Bei den Damen sind es Laura Dahlmeier, Maren Hammerschmidt, Denise Herrmann, Franziska Hildebrand, Vanessa Hinz, Nadine Horchler, Karolin Horchler und Franziska Preuß.

Am Freitag geht es beim Biathlon-Weltcup weiter mit dem Sprint der Männer. Hier geht's zum ganzen Programm des Biathlon-Weltcup im norwegischen Oslo. Bis einschließlich Sonntag, den 24. März werden die Wettkämpfe ausgetragen.

Zeitplan für den Biathlon-Weltcup 2018/19 in Oslo

Insgesamt sechs Rennen werden beim Biathlon-Weltcup in Oslo ausgetragen. Von Donnerstag bis Sonntag gibt es jeden Tag Wettbewerbe.

  • Samstag, 23. März: Verfolgung der Frauen ab 15 Uhr 
  • Samstag, 23. März: Verfolgung der Männer ab 17.15 Uhr 
  • Sonntag, 24. März: Massenstart der Frauen ab 13.45 Uhr 
  • Sonntag, 24. März: Massenstart der Männer ab 16.30 Uhr
  • Alle Infos zur Übertragung des Biathlon-Weltcups live im TV und Live-Stream finden sie auf tz.de*.

    Biathlon-Weltcup 2018/19: Das komplette Programm

    Datum

    Ort

    Wettkampfstätte

    Disziplinen

    1

    2. bis 9. Dezember

    Pokljuka/Slowenien

    Biathlonstadion Pokljuka

    Einzel, Sprint, Verfolgung, Mixed-Staffel, Single-Mixed-Staffel

    2

    13. bis 16. Dezember

    Hochfilzen/Österreich

    Langlauf- und Biathlonzentrum

    Sprint, Verfolgung, Staffel

    3

    20. bis 23. Dezember

    Nové Město/Tschechien

    Vysočina Arena

    Sprint, Verfolgung, Massenstart

    4

    10. bis 13. Januar

    Oberhof/Deutschland

    DKB-Ski-Arena

    Sprint, Verfolgung, Staffel

    5

    16. bis 20. Januar

    Ruhpolding/Deutschland

    Chiemgau-Arena

    Sprint, Massenstart, Staffel

    6

    24. bis 27. Januar

    Antholz/Italien

    Südtirol Arena

    Sprint, Verfolgung, Massenstart

    7

    7. bis 10. Februar

    Canmore/Kanada

    Canmore Nordic Centre

    Einzel, Massenstart, Staffel

    8

    14. bis 17. Februar

    Salt Lake City/USA

    Soldier Hollow

    Sprint, Verfolgung, Mixed-Staffel, Single-Mixed-Staffel

    WM

    7. bis 17. März

    Östersund/Schweden

    Östersunds skidstadion

    Einzel, Sprint, Verfolgung, Massenstart, Staffel, Mixed-Staffel, Single-Mixed-Staffel

    10

    21. bis 24. März

    Oslo/Norwegen

    Holmenkollen

    Sprint, Verfolgung, Massenstart

    jb

    *chiemgau24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

    Das könnte Sie auch interessieren

    Kommentare

    Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

    Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


    Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

    Netiquette
    Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

    Kommentare