Hoffnung auf Weltcup-Rückkehr

Biathlon-Olympiasieger Rösch ist jetzt Belgier

+
Michael Rösch wird trotz neuer Staatsbürgerschaft nicht bei Olympia in Sotschi dabei sein.

Berlin - Biathlon-Olympiasieger Michael Rösch hat die belgische Staatsbürgerschaft erhalten und hofft nun auf eine Rückkehr in den Weltcup.

Der 30-Jährige hatte im September 2012 bekanntgegeben, dass er künftig für Belgien starten wolle. Rösch hatte 2006 bei den Winterspielen in Turin mit der deutschen Staffel Olympia-Gold gewonnen, war zuletzt aber nicht mehr für das deutsche Team berücksichtigt worden. Der Nationenwechsel zog sich aber trotzdem in die Länge.

Als Neu-Belgier muss sich der vierfache Junioren-Weltmeister für die Weltcup-Einsätze über den IBU-Cup qualifizieren. Schon am 7. Februar will der in Pirna geborene Skijäger erstmals für sein neues Land antreten: „Nun hoffe ich auf einen Start im IBU Cup in Osrebli in der Slowakei. Das wäre wie Balsam für die Seele nach alldem Warten, Hoffen und Bangen!!!!“, schrieb Rösch auf seiner Internetseite. Ein Start bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi ist für Rösch nicht mehr möglich.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare