1. wa.de
  2. Sport
  3. Sport-Mix

Biathlon bei Olympia: Fillon Maillet und Roeiseland dominieren, deutsche Athleten chancenlos

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Dominik Größwang, Sebastian Aicher

Kommentare

Biathlon: Benedikt Doll auf der Strecke in Zhangjiakou.
Biathlon: Benedikt Doll auf der Strecke in Zhangjiakou. © picture alliance/dpa | Hendrik Schmidt

Im Biathlon bei Olympia 2022 ging es am Sonntag mit der Verfolgung bei den Damen und Herren weiter. Dabei holten die stärksten Biathleten dieser Spiele wieder Gold. Deutschland hatte mit der Medaillenvergabe nichts zu tun.

Peking/Zhangjiakou – Im Biathlon bei Olympia 2022 in Peking standen die nächsten Entscheidungen an. Sowohl bei den Damen als auch bei den Herren ging es um den Olympiasieg in der Verfolgung. Bei den Damen ging der Siegeszug von Marte Olsbu Roeiseland weiter, bei den Herren dominierte Quentin Fillon Maillet. Im deutschen Team gab es gute Teilleistungen, mehr aber auch nicht.

Quentin Fillon Maillet aus Frankreich hat seine zweite Goldmedaille im Biathlon bei Olympia gewonnen. Mit einer überragenden Vorstellung holte sich der Franzose seine vierte Medaille im vierten Rennen.

Biathlon bei Olympia: Machtdemonstration von Fillon Maillet, Rees überzeugt

Über 12,5 Kilometer war er gewohnt schnell und räumte bei äußerst schweren Bedingungen am Schießstand alle 20 Scheiben ab. Es war eine Machtdemonstration. Silber sicherte sich Tarjei Boe aus Norwegen, Bronze ging an Eduard Latypov aus Russland.

Die vier deutschen Starter hatten mit der Medaillenvergabe nichts zu tun. Bester DSV-Starter wurde Roman Rees, der nur eine Strafrunde schoss und das Rennen auf dem sechsten Platz beendete.

Biathlon bei Olympia: Nawrath und Doll von der Rolle

Johannes Kühn schoss vier Fehler, machte aber drei Positionen gut und wurde letztlich Zwölfter. Benedikt Doll (32.) und Philipp Nawrath (19.) hatten mit je sieben Strafrunden große Probleme am Schießstand und kamen weit hinter Fillon Maillet ins Ziel.

Für die Staffel am Dienstag müssen sich die deutschen Athleten am Schießstand gehörig steigern, wenn die anvisierte Medaille erreicht werden soll.

Biathlon bei Olympia: Der Endstand im Verfolger der Herren

1. Quentin Fillon Maillet (Frankreich)39:07.5 / 0 Strafrunden
2. Tarjei Boe (Norwegen)+28,6 / 1
3. Eduard Latypov (Russland)+35,3 / 1
...
6. Roman Rees (Deutschland)+2:30,2 / 1
12. Johannes Kühn (Deutschland)+3:29,8 / 4
19. Philipp Nawrath (Deutschland)+3:59,2 / 7
32. Benedikt Doll (Deutschland)+4:55,6 / 7

Das gesamte Ergebnis

Biathlon bei Olympia: Roeiseland holt Gold, Deutsche mit ordentlichem Ergebnis

Marte Olsbu Roeiseland dominiert das Biathlon bei Olympia weiter nach Belieben. Nach ihrem Olympiasieg im Sprint am Freitag gewann die Norwegerin auch die Verfolgung am Sonntag. Es ist ihr dritter Olympiasieg in Peking und ihre vierte Medaille im vierten Rennen.

Als Führende war sie ins Rennen gegangen, machte bei vier Schießeinlagen nur einen Fehler und zeigte auf der 10 Kilometer langen Runde eine gewohnt starke Leistung. Silber ging an die Schwedin Elvira Öberg, Bronze holte Tiril Eckhoff aus Norwegen.

Biathlon bei Olympia: DSV-Damen mit klarer Steigerung

Die deutschen Damen zeigten nach dem historisch schlechten Sprint eine gute Leistung. Vanessa Voigt schoss nur eine Strafrunde und lief auf den zwölften Platz nach vorne.

Franziska Preuß, die nach dem Sprint noch sehr frustriert war, meldete sich mit nur einer Strafrunde zurück und verbesserte sich um 15 Plätze nach vorne.

Denise Herrmann (17.) lag bis zum letzten Schießen gut im Rennen. Dann fiel sie noch zurück. Vanessa Hinz machte über 30 Plätze gut und wurde 21.

Der Gesamteindruck stimmt zuversichtlich für die Staffel, die am Mittwoch ausgetragen wird. Zudem haben die DSV-Damen damit gute Chancen, am Massenstart am Samstag teilzunehmen. Bislang ist nur Herrmann als Medaillengewinnerin qualifiziert.

Biathlon bei Olympia im Liveticker: Der Endstand der Damen-Verfolgung

1. Marte Olsbu Roeiseland (Norwegen)34:46.9 Minuten (1 Strafrunde)
2. Elvira Oeberg (Schweden)+ 1:36,5 Minuten (3 Strafrunden)
3. Tiril Eckhoff (Norwegen)+ 1:48,7 Minuten (3 Strafrunden)
...
12. Vanessa Voigt (Deutschland)+ 2:48,4 Minuten (1 Strafrunde)
15. Franziska Preuß (Deutschland)+ 2:58,7 Minuten (1 Strafrunde)
17. Denise Herrmann (Deutschland)+ 3:20,7 Minuten (3 Strafrunden)
21. Vanessa Hinz (Deutschland)+ 3:34,1 Minuten (1 Strafrunde)

Hier geht‘s zum kompletten Ergebnis

Biathlon: Der Verfolger der Herren im Liveticker

Rennen: Von 17 auf 6, ganz starke Leistung von Roman Rees! Als bester Deutscher kommt er ins Ziel. Johannes Kühn ist am Ende 12., Nawrath 19., Benedikt Doll 32.

Rennen: Quentin Fillon Maillet holt Gold! Der Franzowe kommt als erstes ins Ziel. Tarjei Boe holt Silber, Bronze geht an Eduard Latypov aus Russland.

Rennen: Tarjei Boe gibt auf der Schlussrunde alles, ist jetzt schon auf dem zweiten Platz!

Rennen: Starkes Ergebnis von Roman Rees, der wieder fehlerfrei bleibt und als sechster in die Schlussrunde geht. Philipp Nawrath und Benedikt Doll machen jeweils drei Fehler, Johannes Kühn muss eine Strafrunde laufen.

Rennen: Bleibt Quentin Fillon Maillet auch im letzten Schießen cool? Ganz souverän bleibt der Franzose, als Führender geht es in die Schlussrunde! Latypov schießt einmal daneben, das wird noch eng bei ihm. Was machen Hofer und Tarjei Boe? Beide sind fehlerfrei! Ganz stark, Fillon Maillet und Hofer sind komplett ohne Fehlschuss!

Rennen: Wie sieht das bei den Deutschen aus? Philipp Nawrath, Roman Rees und Johannes Kühn müssen jeweils eine Strafrunde absolvieren, Benedikt Doll macht sogar zwei Fehler.

Rennen: Ganz bitter für Johannes Thingnes Boe. Auch Lukas Hofer und Tarjei Boe ziehen am Gewinner des Sprints vorbei, er hat nun schon 55 Sekunden Rückstand.

Rennen: Johannes Thingnes Boe ist jetzt beim Stehendschießen angelangt. Der Wind wird hier immer stärker und die Bedingungen sind alles andere als leicht. Aber was ist das denn? Drei Fehler für den Norweger! Das ist die Chance für Fillon Maillet. Und diesmal nutzt der Franzose die Chance, bleibt ohne Fehler und führt! Auch Latypov kann an Boe vorbeiziehen.

Rennen: Starke Vorstellung von Roman Rees! Auch jetzt bleibt er ohne Fehler und springt auf Rang sechs vor. Benedikt Doll kommt ebenfalls ohne Strafrunde davon und ist auf Platz acht, Philipp Nawrath und Johannes Kühn müssen jeweils zwei Strafrunden absolvieren.

Rennen: Das zweite Liegendschießen steht an. Kann Johannes Thingnes Boe seine Führung verteidigen? Das sieht man nicht oft. Gleich zwei Fehler unterlaufen dem Norweger, jetzt kann Fillon Maillet einiges an Zeit gut machen. Doch der Franzose hat schon Probleme mit seiner Waffe! Es dauert viel zu lange, bis er zum Schießen bereit ist, dann bleibt er aber ohne Fehler. Eine knappe halbe Minute konnte er gut machen. Auch Eduard Latypov bleibt ohne Fehler und behauptet den dritten Platz.

Rennen: Das war es dann wohl schon mit einer deutschen Medaille. Benedikt Doll leistet sich gleich zwei Fehlschüsse. Auch Philipp Nawrath muss in die Strafrunde, Johannes Kühn und und Roman Rees bleiben ohne Fehler.

Rennen: Der Führende, Johannes Thingnes Boe ist jetzt beim ersten Schießen. Ganz souverän trifft er alle Scheiben, der Norweger will sich hier die nächste Goldmedaille holen. Auch Quentin Fillon Maillet kommt ohne Fehler davon, Tarjei Boe muss in die Strafrunde.

Rennen: Auch für die deutsche Medaillenhoffnung, Benedikt Doll, ist das Rennen eröffnet. Roman Rees, Philipp Nawrath und Johannes Kühn sind nun auch auf der Bahn.

Rennen: Die Verfolgung der Herren hat begonnen. Der Norweger Johannes Thingnes Boe ist der erste Läufer auf der Strecke.

Vor dem Rennen: Die großen Favoriten auf die Medaillen sind aber natürlich die drei Edelmetall-Gewinner aus dem Sprint: Johannes Thingnes Boe, Quentin Fillon Maillet und Tarjei Boe.

Vor dem Rennen: In einer knappen halben Stunde geht es mit dem Verfolger der Herren weiter. Medaillenchancen hat dann Benedikt Doll, der mit 26 Sekunden Rückstand auf Platz drei ins Rennen geht.

Vor dem Rennen: Um 11:45 Uhr gehen die Herren ins Rennen, wir melden uns um 11:15 Uhr zurück.

Biathlon bei Olympia: Das Rennen der Damen im Liveticker

Rennen: Deutschland kann mit dem Ergebnis zufrieden sein. Vanessa Voigt kommt auf Platz 12 ins Ziel, Franziska Preuß ist 15. Denise Herrmann beendet die Verfolgung auf Platz 17, Hinz als 21.

Rennen: Bei Ingrid Landmark Tandrevold sah das gar nicht gut aus. Die Norwegerin war nach dem letzten Schießen auf Platz drei, fiel dann aber auf die 14 zurück. Sie ist völlig fertig und hatte auf der Zielgeraden große konditionelle Probleme. Direkt nach der Zieleinfahrt ging sie zu Boden und musste sofort betreut werden.

Rennen: Marte Olsbu Roeiseland holt Gold! Die Norwegerin kommt als erstes ins Ziel, Silber geht an Elvira Oeberg aus Schweden, Tiril Eckhoff holt nach einer wahnsinns Schlussrunde Bronze!

Rennen: Das ist ein ordentliches Ergebnis der Deutschen. Voigt liegt auf Platz 13, Preuß dahinter auf der 14, Denise Herrmann auf Rang 17. Ganz stark ist auch die Performance von Vanessa Hinz, die auf der 55 gestartet ist und jetzt Platz 23 ist.

Rennen: Die deutschen Läuferinnen waren jetzt auch beim letzten Schießen. Voigt und Preuß bleiben fehlerfrei, Hinz muss einmal in die Strafrunde, Herrmann gleich zweimal.

Rennen: Dorothea Wierer macht einen Fehler beim Schießen, wird das noch einmal eng für die Italienerin? Weil Lisa Theresa Hauser auch einen Fehler macht, kommt Oeberg zurück ins Rennen! Auch Ingrind Landmark Tandrevold ist jetzt auf dem Podest!

Rennen: Erneut ein fehlerfreies Schießen der Führenden. Die frühstückt das ganz entspannt weg. Das wird Gold werden für die Norwegerin!

Rennen: Marte Olsbu Roeiseland macht ein Wahnsinnsrennen. Eineinhalb Minuten Vorsprung hat die Norwegerin schon, bisher machte sie nur einen Fehler beim Schießen, da kann niemand mithalten. Wird das erneut die Goldmedaille?

Rennen: Tiril Eckhoff konnte Boden gutmachen und steht jetzt auf Platz fünf. Damit sind drei Norwegerinnen unter den besten fünf.

Rennen: Bei den Deutschen sieht es ganz gut aus, Herrmann und Voigt bleiben ohne Fehler. Auch Franziska Preuß kommt ohne Strafrunde davon, genauso wie Vanessa Hinz. Herrmann ist auf Platz 12, Voigt auf 18, Preuß auf 21, Hinz auf 27.

Rennen: So, jetzt auch der erste Fehler von Roeiseland. Aufgrund ihres Vorsprungs kann sie sich den aber erlauben, sie bleibt vorne. Aber was passiert dahinter? Dorothea Wierer muss gleich zwei Strafrunden absolvieren, auch Elvira Oeberg schießt zweimal daneben! An der Reihenfolge ändert sich aber nichts.

Rennen: Schade. Denise Herrmann muss auch in die Strafrunde, die letzte Scheibe wollte nicht fallen. Vanessa Voigt und Franziska Preuß bleiben ohne Fehler, auch Vanessa Hinz ist nach wie vor ohne Strafrunde.

Rennen: Das zweite Schießen steht jetzt an. Ganz souverän von Roeiseland, die auch jetzt ohne Fehler bleibt. Elvira Oeberg zeigt Nerven und muss in die Strafrunde, Wierer macht keinen Fehler und übernimmt Platz zwei.

Rennen: Auch Vanessa Hinz bleibt ohne Fehler. Das sieht sehr sauber aus.

Rennen: Wie sieht es bei den Deutschen aus? Vanessa Voigt muss eine Strafrunde absolvieren, Franziska Preuß ebenso. Denise Herrmann bleibt ohne Fehlschuss.

Rennen: Sehr gutes Schießen von Roeiseland. Die Norwegerin trifft alle fünf Scheiben und führt weiterhin. Auch Oeberg und Wierer bleiben fehlerfrei.

Rennen: Mit Vanessa Voigt ist nun auch die erste Deutsche gestartet.

Rennen: Es geht los! Die Norwegerin Marte Olsbu Roeiseland ist als Erste auf der Strecke.

Vor dem Rennen: Die drei Medaillengewinnerinnen vom Sprint sind logischerweise auch heute wieder Favoriten. Marte Olsbu Roeiseland, Elvira Oeberg und Dorothea Wierer dürfen sich heute Hoffnungen machen.

Vor dem Rennen: 10 Kilometer werden gelaufen, vier Mal wird geschossen. Zuerst zweimal liegend, dann zweimal stehend. Jeder Fehlschuss hat eine Strafrunde zur Folge.

Vor dem Rennen: Holt Deutschland heute eine Medaille? Bei den Damen ist die Wahrscheinlichkeit sehr gering. Vanessa Voigt geht schon mit eineinhalb Minuten Rückstand ins Rennen.

Vor dem Rennen: Hallo und herzlich willkommen im Liveticker zum Biathlon heute bei Olympia. Um 10:00 Uhr laufen die Damen in der Verfolgung, wir berichten ab 9:15 Uhr hier im Liveticker.

Biathlon heute im Liveticker: Der Vorbericht zu den Rennen bei Olympia

Die Chancen der Damen auf olympisches Edelmetall sind bei den Damen verschwindend gering. Vanessa Voigt geht nach ihrem 18. Platz im Sprint vom Freitag mit satten 1:31 Minuten Rückstand auf die führende Norwegerin Marte Olsbu Roeiseland ins Rennen. Die Olympiasiegerin aus dem Einzel, Denise Herrmann, folgt als 22. mit 1:45 Minuten Rückstand.

Biathlon heute im Liveticker: Preuß und Hinz wollen Plätze gutmachen

Franziska Preuß als 30. mit 1:57 Minuten und Vanessa Hinz auf Rang 55 mit 2:40 Minuten Rückstand komplettieren das deutsche Teilnehmerfeld in der Verfolgung.

Kann sich Marte Olsbu Roeiseland nach dem Sieg mit der Mixed-Staffel, der Bronzemedaille im Einzel und Gold im Sprint die vierte Medaille im vierten Rennen bei Olympia 2022 sichern? Ihre nächsten Verfolgerinnen sind die Schwedin Elvira Öberg mit 31 Sekunden Rückstand und Dorothea Wierer aus Italien mit 37 Sekunden.

Die deutschen Starterinnen in der Verfolgung in der Übersicht

Vanessa Hinz (18.) – Rückstand aus dem Sprint: 1:31 Minuten

Denise Herrmann (22.) – Rückstand aus dem Sprint: 1:45 Minuten

Franziska Preuß (30.) – Rückstand aus dem Sprint: 1:57 Minuten

Vanessa Hinz (55.) – Rückstand aus dem Sprint: 2:40 Minuten

Hier geht‘s zur kompletten Startliste

Wie bei den Herren fließen auch bei den Damen die Ergebnisse bei Olympia 2022 in Peking nicht in die Weltcup-Gesamtwertung ein.

Um 10.00 Uhr beginnt die Verfolgung der Frauen, chiemgau24.de ist im Liveticker zum Biathlon bei Olympia 2022 mit dabei.

Biathlon im Liveticker: Ausgangslage in der Verfolgung bei den Herren etwas besser

Bei den Herren eröffnet Quentin Fillon Maillet aus Frankreich am Sonntag die Jagd auf den Olympiasieger im Sprint vom Vortag, Johannes Thingnes Boe. 26 Sekunden startet der Norweger vor seinem härtesten Konkurrenten. Als Dritter geht Tarjei Boe ins Rennen, er hat bereits 39 Sekunden Rückstand.

Benedikt Doll war als Achter bester Deutscher im Sprint über die 10 Kilometer und liegt 1:05 Minuten zurück. Mit einem fehlerfreien Schießen und einer sehr guten Laufleistung könnte er vielleicht sogar noch auf die Medaillenränge laufen – Patzer der Konkurrenten vorausgesetzt.

Roman Rees als 17. startet 1:24 Minuten hinter Boe, kurz darauf folgt Philipp Nawrath als 22. mit 1:43 Minuten Rückstand. Als 33. und letzter Deutscher nimmt Johannes Kühn die Verfolgung auf. Nach seinen vier Schießfehlern liegt er allerdings schon knapp zwei Minuten zurück.

Die deutschen Starter in der Verfolgung in der Übersicht

Benedikt Doll (8.) – Rückstand aus dem Sprint: 1:05 Minuten

Roman Rees (17.) – Rückstand aus dem Sprint: 1:24 Minuten

Philipp Nawrath (22.) – Rückstand aus dem Sprint: 1:43 Minuten

Johannes Kühn (33.) – Rückstand aus dem Sprint: 1:53 Minuten

Hier geht‘s zur kompletten Startliste

Wie bei den Damen fließen auch bei den Herren die Ergebnisse bei Olympia 2022 in Peking nicht in die Weltcup-Gesamtwertung ein.

Um 11.45 Uhr beginnt die Verfolgung der Herren, chiemgau24.de ist im Liveticker zum Biathlon bei Olympia 2022 mit dabei.

Biathlon im Liveticker: Das waren die bisherigen Biathlon-Rennen bei Olympia 2022 in Peking

Quelle: chiemgau24.de

*chiemgau24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

aic/truf

Auch interessant

Kommentare