BBL: Oldenburg und Bamberg vorerst an der Spitze

+
Der Oldenburger Philip Zwiener (M) setzt sich gegen zwei Braunschweiger durch. Foto: Ingo Wagner

Frankfurt/Main (dpa) - Die EWE Baskets Oldenburg haben zumindest bis Sonntag die Tabellenführung in der Basketball-Bundesliga übernommen. Beim 84:70 (37:26) gegen die Basketball Löwen Braunschweig ragte am Samstag Adam Chubb mit 23 Punkten heraus.

Mit ebenfalls 12:2 Zählern folgen die Brose Baskets Bamberg den Oldenburgern auf dem zweiten Tabellenplatz. Beide Teams können am Sonntag von Bayern München und ALBA Berlin von den Spitzenplätzen verdrängt werden.

Der sechsmalige Meister aus Bamberg setzte sich beim Mitteldeutschen BC mit 84:71 (48:36) durch und feierte den sechsten Sieg im siebten Spiel. Bradley Wanamaker war mit 21 Punkten vor Ryan Thompson (18) erfolgreichster Werfer. Der MBC, der in Patrick Richard (16) seinen besten Schützen hatte, kassierte die zweite Saisonniederlage.

Im Vorderfeld der Tabelle halten sich die Artland Dragons mit dem schwer erkämpften 83:74 (41:41) gegen die Skyliners Frankfurt. Brandon Thomas sammelte 13 Punkte. Bei Frankfurt ragte Richard Williams (20) heraus. Phoenix Hagen verschaffte sich nach fünf Niederlagen durch das 90:74 (39:39) bei ratiopharm Ulm mit nun vier Punkten etwas Luft. Angeführt von Shawn Huff (23 Punkte), setzten sich die MHP Riesen Ludwigsburg mit 98:72 (57:44) gegen den Aufsteiger BG Göttingen durch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare