Schalke 04 gegen den HSV

Ausgerechnet: S04-Talent muss plötzlich wieder nach Russland

Yaroslav Mikhailov (l.) läuft mit dem Ball.
+
Yaroslav Mikhailov (l.) fehlte dem FC Schalke 04 plötzlich gegen den HSV.

Er war eine der Überraschungen der Vorbereitung des FC Schalke 04: Yaroslav Mikhailov. Doch gegen den Hamburger SV fehlte er im S04-Kader – weil er zurück nach Russland musste.

Gelsenkirchen – Das kam überraschend: Yaroslav Mikhailov verpasste das S04-Spiel gegen den HSV, er musste plötzlich wieder nach Russland*. Dabei war der 18-Jährige erst vor rund einem Monat aus seiner Heimat nach Gelsenkirchen gekommen.

So schloss sich der junge Russe auf Leihbasis dem FC Schalke 04 an, wie RUHR24* berichtet. Der Mittelfeldmann stammt eigentlich von Zenit St. Petersburg und hinterließ in der Vorbereitung des S04 einen guten Eindruck.
Die Hintergründe des plötzlichen Abgangs deckt RUHR24 auf.
*RUHR24.de ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare