Fortuna-Coach

Wegen Raman: Funkel lacht über Schalke

+
Fortuna-Coach Friedhelm Funkel.

Schalke 04 bemüht sich um Düsseldorfs Benito Raman. Das erste Angebot der Königsblauen sorgte bei Fortuna-Coach Friedhelm Funkeln jedoch nur für Lacher.

Gelsenkirchen - Schalke 04 bemüht sich um die Dienste von Stürmer Benito Raman. Das ist längst kein gut gehütetes Geheimnis mehr. Genauso wenig die Tatsache, dass der 24 Jahre alte Stürmer die Rheinländer gerne verlassen will.

Doch es wird ein zäher Poker für die Königsblauen. Die erste Offerte war für die Fortuna nicht zufriedenstellend, sorgte sogar für Schmunzeln. "Das erste Angebot waren sieben Millionen Euro", wird Trainer Friedhelm Funkel von der Bild zitiert. Dabei habe der 65-Jährige gelacht. "Dafür geht der Löwen von Nürnberg zu Hertha. Der schießt pro Saison aber nur ein Tor..."

Funkel fordert "marktgerechte Ablöse"

Zur Erklärung: Der defensive Mittelfeldspieler Eduard Löwen wechselt für diese Summe vom Club zu den Berlinern. Raman kam in der abgelaufenen Saison in 30 Liga-Einsätzen auf zehn Tore und bereitete vier weitere vor.

Funkel erklärte weiter: "Wenn einer Verständnis für Spieler hat, dann bin ich das. Aber das kann nicht einseitig gelagert sein. Der neue Verein muss auch die angemessene Ablöse zahlen, das ist doch ganz klar. Wobei ich da jetzt gar keine Zahlen nennen will. Ich gönne ihm, wenn er das Doppelte und Dreifache auf Schalke verdienen kann. Aber die Ablöse muss marktgerecht sein."

Schalke von Schmerzgrenze "meilenweit entfernt"

Zuletzt hatte auch Fortuna-Sportvorstand Lutz Pfannenstiel bei Sky erklärt, dass Schalke von einer angemessenen Ablösesumme meilenweit entfernt sei. Zwar wolle Düsseldorf den Belgier (Vertrag bis 2022) gerne halten. Aber die Rheinländer hätten sich eine Schmerzgrenze gesetzt - und die hätten die Königsblauen laut Pfannenstiel "nicht einmal zu einem Bruchteil" erreicht.

Transfer-Ticker FC Schalke 04: News und Wechsel-Gerüchte rund um Königsblau

Dabei hätten die kolportierten sieben Millionen Euro für den Klub eine Rekord-Einnahme bedeutet. Die bislang höchste Ablöse generierten die Düsseldorfer vor zwei Jahren für Ilhas Bebou, der für 4,5 Millionen Euro zu Hannover 96 wechselte.

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.