"Zu Sportlern wie ihm schaut man immer auf!“

Von diesem Tennisstar erhielt Breel Embole moralische Unterstützung

+
Trainingslager des FC Schalke 04: Breel Bmbolo. 

Rekordeinkauf Breel Embolo vom Fußball-Bundesligisten Schalke 04 hat in schwierigen Zeiten moralische Unterstützung von der Tennis-Legende Roger Federer erhalten.

"Als ich verletzt war, habe ich von ihm ein Video zur Aufmunterung bekommen", sagte der Schweizer Nationalspieler im Interview mit der Bild. Federer, der bei Embolos Ex-Klub FC Basel häufiger auf der Tribüne saß, habe ihn zu einem seiner Spiele eingeladen. Dort "haben wir viel geredet", berichtete Embolo: "Zu Sportlern wie ihm schaut man immer auf! Jede Sekunde mit ihnen schätzt man und hört ganz genau zu." Federer habe ihm Unterstützung angeboten. "Wenn ich zum Beispiel ärztliche Hilfe benötigen würde, könne ich mich bei ihm melden." 

Embolo, im Sommer 2016 für 22,5 Millionen plus Bonuszahlungen von Basel nach Schalke gewechselt, hat im vergangenen Herbst bei Schalke nach einjähriger Verletzungspause sein Comeback gegeben. Der Stürmer will in der Rückrunde neu angreifen. "Ich möchte mit Selbstvertrauen zur Weltmeisterschaft", sagte er: "Dafür wollen wir eine stabile Rückrunde zeigen und am Ende hoffentlich einen internationalen Platz schaffen."

Weitere Informationen zu Schalke 04 finden sie bei wa.de*.

SID

wa.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Netzwerks. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare