VfB zu Gast auf Schalke

VfB-Trainer Willig lobt "beeindruckende Art" von Stevens

+
VfB-Interimscoach Nico Willig.

Zwei Trainer-Generationen treffen aufeinander, wenn der Stuttgart mit Nico Willig zu Gast bei Huub Stevens' Schalkern ist. Der VfB-Coach lobt seinen älteren Kollegen. 

Stuttgart - Nico Willig vom VfB Stuttgart hat seinen Kollegen Huub Stevens vor dem Bundesliga-Duell mit dem FC Schalke 04 gelobt. "Ich finde, er hat eine beeindruckende Art. Er hat eine Herangehensweise, die immer funktioniert", sagte der 38 Jahre alte Trainer am Donnerstag über den 65 Jahre alten Niederländer.

"Er schafft immer, die Mannschaft zu vereinen. Er schafft immer, in kritischen Phasen vielleicht auch abzulenken vom einen oder anderen Thema", sagte Willig über Stevens, der Schalke als Interimslösung nach der Freistellung von Domenico Tedesco auf Rang 15 vor dem Abstieg bewahrte. Auch dem VfB sicherte er 2014 und 2015 schon zwei Mal den Verbleib in der Liga.

"Er bekommt es dann hin. Das geht nur mit Lebenserfahrung und nicht nur mit drei Spielen Bundesliga, wie jetzt ich daher komme", sagte Willig, der seinerseits die Aufgabe von Markus Weinzierl übernahm. "Das ist Lebenserfahrung, Umgang mit Menschen und zu wissen, wie formt man Gruppen. Da hat er jetzt schon zigfach bewiesen, dass er das herausragend kann." Persönlich lerne er Stevens jetzt erst kennen.

Stuttgart steht vor dem letzten Bundesligaspieltag am Samstag (15.30 Uhr/bei uns im Live-Ticker) als Tabellen-16. fest und kann nicht mehr direkt absteigen. Schalke steht nach einer ebenfalls enttäuschenden Saison mit fünf Punkten Vorsprung auf Rang 15 der Fußball-Bundesliga.

dpa

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare