Laut Medienberichten

Vereinsloser Ex-Schalker Max Meyer: Neuer Klub in Sicht

+
Max Meyer auf der Schalke-Bank.

Max Meyer, zuletzt bei Schalke 04, ist aktuell offiziell vereinslos. Doch jetzt ist wohl ein neuer Verein für ihn in Sicht.

U21-Europameister Max Meyer ist beim französischen Fußball-Erstligisten Olympique Marseille im Gespräch. "Es ist nicht meine Aufgabe, Gerüchte über die Situation von Max zu kommentieren. Jeder kennt seine Situation: Er ist ein großes Talent und ablösefrei. Wir müssen jetzt Geduld haben und auf seine Entscheidung warten", sagte Berater Roger Wittmann nach Angaben der Funke-Mediengruppe dem Portal "Le Phocee".

Konkret angesprochen auf das Interesse von OM am ehemaligen Offensivspieler von Schalke 04, dessen Vertrag bei den Königsblauen nicht mehr verlängert wurde, meinte Wittmann: "Selbstverständlich wissen wir, was für ein Klub Olympique Marseille ist. Aber wir kennen viele Klubs auf der ganzen Welt, die gerne mit Max arbeiten wollen."

Der hoch veranlagte Offensivspieler war im Streit von seinem Stammklub S04 geschieden. Vonseiten Meyers hatte es sogar Mobbingvorwürfe gegen Schalkes Sportvorstand Christian Heidel gegeben. Seit dem 1. Juli ist Meyer vereinslos.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare