Außenverteidiger soll kommen

Schalke 04 hat Henrichs auf dem Zettel

+
Schalke 04 ist wohl an Benjamin Henrichs interessiert.

Schalke 04 ist angeblich an Außenverteidiger Benjamin Henrichs von AS Monaco interessiert. Allerdings haben die Königsblauen namhafte Konkurrenz aus der Bundesliga.

Gelsenkirchen - Namen kommentiert Jochen Schneider generell nicht, und auch bei den Positionen, für die Schalke 04 noch Verstärkung sucht, hielt sich der Sportvorstand der Königsblauen zuletzt bedeckt.

Es ist aber ein offenes Geheimnis, dass der Vorjahres-14. der Bundesliga mindestens noch nach einem Außenverteidiger fahndet. Und dafür soll laut Bild (nun auch) Benjamin Henrichs (22) ein Kandidat sein. Demnach hätten die Königsblauen ihr Interesse bei der AS Monaco am ehemaligen Leverkusener hinterlegt.

Allerdings sind die Königsblauen nicht die einzigen, die den auf beiden Seiten einsetzbaren Außenverteidiger auf dem Zettel haben. Aus der Bundesliga sollen auch der FC Bayern und Werder Bremen um die Dienste des U21-Nationalspielers buhlen, der in Monaco noch bis 2023 unter Vertrag steht. Bei Schalke wäre er eine Alternative zu Robin Gosens (25), für den die von Bergamo verlangte Ablöse von über zehn Millionen Euro den Knappen zu hoch ist.  

Schalke an Henrichs interessiert: Naldo lobt Verteidiger

Die klammen Schalker könnten Henrichs, der vor einem Jahr für 20 Millionen Euro von Bayer Leverkusen ins Fürstentum wechselte, wohl nur ausleihen, wie es in dem Bericht heißt. Der FC Bayern hingegen soll, so heißt es, 25 Millionen Euro bieten, Monaco hingegen 35 Millionen fordern.

Und Werder? Auch die Bremer wollen den Verteidiger leihen. Den Hanseaten schwebt wohl eine Zeit von zwei Jahren vor, im Idealfall inklusive Kauf-Option, wie die Deichstube* berichtet.

Naldo, seines Zeichens früherer Bremer und Schalker, spielt mit Henrichs in Frankreich. Der 36-Jährige meinte im Gespräch mit der Deichstube: "Monaco versucht nach dem Beinahe-Abstieg der vergangenen Saison, eine neue erfolgreiche Mannschaft aufzubauen. Da gehört Benji in meinen Augen dazu. Er ist bei uns ein wichtiger Faktor für die neue Saison, kann Stammspieler werden. Ich denke nicht, dass Monaco ihn abgeben will."

Schalke an Henrichs interessiert: In Monaco kein Stammplatz

Doch apropos Stammplatz: Den hatte Henrichs in der abgelaufenen Saison in Monaco nicht, kam "nur" auf 22 Einsätze in der Ligue 1. 

Ein Vorteil für Schalke könnte sein, dass der Technische Direktor Michael Reschke Henrichs noch aus gemeinsamen Leverkusener Zeiten kennt. Bereits bei Innenverteidiger-Talent Ozan Kabak (kam für 15 Millionen Euro von Reschkes Ex-Klub VfB Stuttgart) war es dem Kaderplaner gelungen, ihn von den Königsblauen zu überzeugen.

Laut Bild soll Henrichs nach seinem Urlaub eine Entscheidung fällen - und nennt das ruhigere Umfeld sowie die Wertschätzung von Trainer Florian Kohfeldt als Plus-Punkte für Werder.

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

*Deichstube.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare