Medizincheck bestanden

„Wichtiger Baustein“ für Schalke: Transfer von Suat Serdar zur Hertha endgültig fix

Der Transfer von Suat Serdar von Schalke 04 zur Hertha BSC ist offiziell vollzogen. Sportdirektor Rouven Schröder spricht von einem wichtigen Baustein. 

Update vom 15. Juni, 13.31 Uhr: Der Transfer von Suat Serdar von Schalke 04 zu Hertha BSC ist unter Dach und Fach. Die letzten Hürden - der erfolgreiche Medizincheck des 24-Jährigen wie auch die Unterzeichnung aller Verträge - sind nun genommen. Die Ablöse beträgt nach Informationen der Bild zwischen sieben und acht Millionen Euro.

„Dieser Transfer ist der erste wichtige Baustein auf der Abgangsseite, der aus kaufmännischer Sicht enorm wichtig für den Klub ist. Wir sind froh, dass wir Vollzug melden können“, wird Schalkes Sportdirektor Rouven Schröder in der Mitteilung des Vereins zitiert. .

Zweizeiler zum Abschied: Transfer von Schalke-Star zu Hertha BSC perfekt

Update vom 11. Juni, 16.47 Uhr: Der Transfer von Suat Serdar zu Hertha BSC ist vorbehaltlich der sportmedizinischen Untersuchung perfekt. Das gab Schalke 04 am Freitag bekannt. Über die Modalitäten vereinbarten alle Parteien Stillschweigen. S04 verabschiedete Suat Serdar per Zweizeiler. „Der vierfache deutsche Nationalspieler war im Sommer 2018 vom 1. FSV Mainz 05 nach Gelsenkirchen gekommen und absolvierte insgesamt 83 Pflichtspiele. Dabei erzielte der Mittelfeldmann elf Tore und bereitete sechs weitere Treffer vor“, hieß es auf der Vereinsseite.

Schalke: Transfer von Suat Serdar zu Hertha BSC perfekt - Kurzer Abschied

Update vom 10. Juni, 11.04 Uhr: Hinter Suat Serdar liegt ein kompliziertes Jahr auf Schalke. Einst von Joachim Löw in die deutsche Nationalmannschaft berufen wurde der 24-Jährige zum Gesicht des Schalker Abstiegs. Noch im Januar soll West Ham United rund 45 Millionen Euro Ablöse geboten haben für Suat Serdar. Nun kehrt Serdar Gelsenkirchen wohl für deutlich weniger den Rücken.

NameSuat Serdar
Geboren11. April 1997 (Alter 24 Jahre), Bingen am Rhein
Größe1,84 Meter

Nach Informationen des Kicker steht der Transfer von Suat Serdar zu Hertha BSC unmittelbar bevor. Der Hauptstadtklub sei sich mit dem Spieler bereits einig. Auch die Verhandlungen mit S04 seien weit fortgeschritten. Rund acht Millionen Euro wird Königsblau wohl aus Berlin für Suat Serdar erhalten. Weiteren Interessenten aus Deutschland und dem Ausland soll Serdar bereits abgesagt haben.

Schalke: Transfer von Suat Serdar steht bevor - Hertha BSC mit S04-Star einig

[Erstmeldung] Hamm - Es ist ein offenes Geheimnis: Der FC Schalke 04 ist auf Einnahmen angewiesen. Anders lassen sich Transfers für den Umbruch im S04-Kader nach dem Abstieg in die 2. Liga kaum realisieren. Das wissen natürlich auch die Klubs, die sich für den einen oder anderen Spieler aus der Mannschaft interessieren.

Transfer von Suat Serdar: Schalke lehnt erstes Millionen-Angebot von Hertha BSC ab

Bis zu 13 Spieler sollen auf der Streichliste von Schalke 04 stehen. Darunter sind auch einige Profis, die durchaus Talent und Können mitbringen. Doch durch die königsblaue Katastrophen-Saison gingen die Marktwerte rapide in den Keller.

Einer, der Schalke durchaus noch ein paar Transfer-Millionen in die Kassen spülen könnte, ist Suat Serdar (24). S04 überwies im Sommer 2018 rund 11 Millionen Euro für den Deutsch-Türken an Mainz 05. Doch auch der große Hoffnungsträger tauchte in den vergangenen Monaten mehr und mehr ab im Team von Cheftrainer Dimitrios Grammozis (42). Beim Traditionsklub aus Gelsenkirchen steht er noch bis zum 30. Juni 2022 unter Vertrag.

Dennoch: Unter Wert will und wird Schalke niemanden verkaufen. Das hat der neue Sportdirektor Rouven Schröder (45) unmissverständlich klargestellt. Der Klub wolle bei Transfer-Gesprächen „immer eine gewisse Stärke bewahren“.

Schalke lehnte erstes Angebot für Suat Serdar ab - Transfer zu Hertha BSC steht dennoch bevor

Dies stellte Schalke offenbar bei Verhandlungen um einen Transfer von Suat Serdar unter Beweis. Nach Informationen der Sport Bild buhlt Bundesligist Hertha BSC um seinen neuen Sport-Geschäftsführer Fredi Bobic (49) um die Dienste des deutschen Nationalspielers.

Suat Serdar soll der erste Transfer von Fredi Bobic für die Hertha werden. Dem Bericht zufolge seien die Gespräche schon sehr weit. Doch Schalke hat demnach bereits signalisiert: Die Berliner bekommen den Mittelfeldspieler nicht um jeden Preis - auch wenn S04 aufgrund hoher Transfer-Erlöse dringend benötigt.

Suat Serdar steht offenbar vor einem Wechsel von Schalke 04 zu Hertha BSC.

Ein erstes Angebot in Höhe von fünf Millionen Euro lehnten die Schalker demnach ab. Doch die Transfer-Verhandlungen zwischen Königsblau und der Hertha aus Berlin gehen weiter. Die Ablöse soll sich am Ende bei rund acht Millionen Euro einpendeln. Laut Sport Bild ein gutes Geschäft für die Hertha, weil Schalke für Suat Serdar auch Angebote aus dem Ausland gehabt habe. Der Marktwert für den 24-Jährigen liegt laut transfermarkt.de bei elf Millionen Euro.

Während Berlins neuer Sport-Boss Fredi Bobic den Noch-Königsblauen Suat Serdar bei der Hertha als Führungsspieler aufbauen, muss S04 seinen Umbruch vorantreiben. Berichten zufolge hat Schalke unter anderem zwei Offensiv-Spieler auf der Transfer-Liste. Voraussetzung wie für fast alle Zugänge für die neue Saison: Leihe oder günstig zu haben.

Rubriklistenbild: © Uwe Anspach/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare