1. wa.de
  2. Sport
  3. Schalke 04

Kein Winter-Transfer bei Schalke 04? Grammozis und Schröder rudern zurück

Erstellt:

Von: Erik Hlacer

Kommentare

Tätigt Schalke 04 doch keinen Winter-Transfer? Eigentlich sollte noch ein Stürmer kommen. Nun lassen die Worte von Rouven Schröder und Dimtrios Grammozis aufhorchen.

Hamm - Eigentlich hatte der FC Schalke 04 geplant, in der Winter-Transferperiode nachzulegen und weitere Spieler zu verpflichten, die bei der Mission Wiederaufstieg helfen sollen. Nun scheint sich das Blatt gewendet zu haben. Die Verantwortlichen um Sportdirektor Rouven Schröder und Cheftrainer Dimitrios Grammozis wollen nicht mehr um jeden Preis einen neuen Spieler präsentieren. So klingen zumindest die jüngsten Aussagen.

VereinFC Schalke 04
TrainerDimitrios Grammozis
Arena/StadionVeltins-Arena

Winter-Transfers bei Schalke 04: Budget ist noch nicht vollständig ausgeschöpft

Schon Anfang Dezember hatte Rouven-Schröder in Aussicht gestellt, dass Schalke 04 wohl zeitnah den Transfer eines neuen Stürmers bekanntgeben wird. Schließlich habe S04 im Sommer nicht sein ganzes Budget ausgeschöpft. Doch die Suche nach einem Angreifer gestaltet sich schwierig. Die Gerüchte um den möglichen Transfer von Ercan Kara (Rapid Wien) zu Schalke 04 sind nahezu verstummt.

Für TV-Experte Richard Golz ist es aber auch gar nicht notwendig, dass Schalke im Winter überhaupt noch einen weiteren Transfer tätigt. Es sei bereits genug Qualität vorhanden. Nun sei es lediglich wichtig, dass der Kopf nach dem Abstieg wieder stimme. Und der Eindruck nach den Spielen gegen Nürnberg (4:1) und den HSV (1:1) war durchweg positiv - nicht nur für Golz, sondern auch für die Entscheider auf Schalke, Dimtrios Grammozis und Rouven Schröder. Die Mannschaft habe gegen Hamburg und auch gegen Nürnberg „die Visitenkarten abgegeben, ein absolutes Team zu sein“, so Schröder.

Kein Winter-Transfer bei Schalke 04? Grammozis und Schröder rudern zurück

Wie die Bild-Zeitung berichtet, will Rouven Schröder deshalb nicht bloß im Winter einen Spieler verpflichten, um einen Transfer zu tätigen „Wir lassen uns nicht unter Druck setzen. Der Schuss muss sitzen“, sagte der 46-Jährige beim Trainingsauftakt 2022. Eine Neuverpflichtung müsse also wohl überlegt sein. Zumal das Schalker Gerüst ja bereits steht.

Kein Winter-Transfer bei Schalke 04? Grammozis und Schröder rudern zurück.
Kein Winter-Transfer bei Schalke 04? Grammozis und Schröder rudern zurück. © Karsten Rabas/dpa

Das weiß auch Dimitrios Grammozis, der sogar noch deutlicher wird. „Ich bin mit dem Kader absolut zufrieden. Es ist schwer, in der Transferperiode einen Spieler zu finden, der besser ist als einer von unseren“, wird der S04-Trainer von der Bild zitiert. Ein klareres Bekenntnis zu seinem bestehenden S04-Kader könnte es gar nicht geben. Dabei hatte Grammozis vor wenigen Monaten noch die fehlende Breite im Kader bemängelt.

Schalke 04 hofft gegen Holstein Kiel auf Rückkehr der Verletzten

Entscheidend dürfte deshalb sein, dass alle Spieler zum Rückrundenstart wieder fit werden. Die Corona-Infizierten Simon Terodde und Ko Itakura seien laut Schröder auf einem guten Weg. Und auch Danny Latza und Dominick Drexler, die aktuell mit Muskelverletzungen ausfallen, trainieren für ihr Comeback.

Und nach dem Spiel in der 2. Bundesliga gegen Holstein Kiel (16. Januar) hat Schalke 04 ja ohnehin noch weitere zwei Wochen Zeit, um theoretisch auf dem Transfermarkt aktiv zu werden.

Auch interessant

Kommentare