Er kam 2010 aus Mailand

Stürmerstar Huntelaar steht vor Abschied von Schalke 04

Klaas-Jan Huntelaar
+
Klaas-Jan Huntelaar wird Schalke wohl verlassen.

Gelsenkirchen - Stürmer Klaas-Jan Huntelaar wird den Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 voraussichtlich am Ende dieser Saison nach sieben Jahren verlassen.

Wie die „Bild“-Zeitung (Mittwoch) berichtete, kann der 33 Jahre alte Niederländer die für eine automatische Verlängerung seines im Sommer auslaufenden Vertrags erforderliche Anzahl von Pflichtspielen nicht mehr erreichen. Dafür müsste er demnach laut einer Vertragsklausel die Hälfte aller möglichen Partien des Revierclubs in dieser Spielzeit bestreiten.

In dieser Saison brachte es der 2010 vom AC Mailand nach Schalke gewechselte Angreifer bislang auf 15 Einsätze in der Bundesliga, im DFB-Pokal und in der Europa League. Dass Schalke den Kontrakt mit Huntelaar dennoch verlängert, scheint trotz dessen 125 Toren für den Club ausgeschlossen. Trainer Markus Weinzierl setzte ihn zuletzt nur sporadisch ein und vertraute anderen Stürmern wie Guido Burgstaller.

In den vergangenen Wochen war wiederholt spekuliert worden, dass Huntelaar zum nächsten Schalker Europa-League-Gegner Ajax Amsterdam, wo er von 2006 bis 2009 spielte, zurückkehren könnte. Bisher hat der Niederländer sich nicht zu seinen Plänen geäußert.

Weitere Nachrichten zu Schalke 04 finden Sie auf unserem Parnterportal wa.de.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare