Länderspielpause

Sorge um Schalkes Embolo – Diagnose steht fest

+
Breel Embolo wird länger ausfallen.

Der Schalker Stürmer Breel Embolo ist auf Krücken bei der Schweizer Nationalmannschaft angekommen. Jetzt steht die Diagnose fest.

[Update, 15. November 2018, 19.48 Uhr] Breel Embolo wird dem FC Schalke 04 fehlen. Nach Mark Uth ist er der nächste Ausfall im Schalker Sturm. Erste Vermutungen haben sich nämlich bewahrheitet – der Schweizer hat sich eine Fraktur des zweiten Mittelfußknochens im linken Fuß zugezogen.

Wie der Verein mitteilte, wird Embolo wohl um eine Operation herumkommen. Ein Einsatz vor der Winterpause gilt aber mehr als fraglich.

Bericht:

Gelsenkirchen/Lugano - Für den FC Schalke 04 läuft es in der Liga nicht gerade nach Plan. Zehn Punkte aus elf Spielen sind zu wenig. Jetzt kommt noch eine weitere Sorge hinzu: Breel Embolo könnte ausfallen.

Erst am Sonntag haben die Knappen bei der 0:3-Niederlage gegen Eintracht Frankfurt noch den Ausfall von Mark Uth (strukturelle Muskelverletzung) beklagen müssen, nun wohl der nächste Schock in der Offensive. Embolo reiste auf Krücken bei der Schweizer Nationalmannschaft an, wie die Schweizer Zeitung Blick berichtet – und soll sich den linken Fuß gebrochen haben.

Eigentlich sollte der 21-Jährige am Mittwoch um 19 Uhr im Kader beim Freundschaftsspiel gegen Katar stehen, ehe am Sonntag die Schweizer Nati in der Nations League um 20.45 Uhr auf Belgien trifft.

*** Hier gibt es alle Neuigkeiten rund um den FC Schalke 04 ***

Nach Angaben der Blick befinde sich Embolo auf dem Weg ins Krankenhaus, um sich untersuchen zu lassen. Am Montagnachmittag bestätigte jedoch der FC Schalke die Abreise Embolos von der Nationalmannschaft. "Der Stürmer verspürte nach der 0:3-Niederlage in Frankfurt Schmerzen im Bereich des zweiten Mittelfußknochens, war aber dennoch zum Treffpunkt der Eidgenossen gereist. Der Schweizer Fußballverband, der FC Schalke 04 und Embolo entschieden dann am Montag gemeinsam, dass der Spieler nach Gelsenkirchen zurückkehrt. Dort soll eine Computertomographie Aufschluss über die Schwere der Verletzung geben", teilten die Knappen auf auf Anfrage mit.

Schon vorher angeschlagen

"Die Verletzungspause dauert maximal sechs Wochen. Breel könnte seinem Klub noch vor der Winterpause wieder zur Verfügung stehen", sagte Damian Meli, Mannschaftsarzt der Schweizer Nationalmannschaft, dem SRF. 

Die Verletzung resultiere dabei allerdings nicht allein aus dem Spiel gegen Frankfurt, sondern könnte schon von einem Schlag im Spiel gegen Galatasaray Istanbul ausgelöst worden sein. "Im Spiel am Sonntag erhielt er dann zwar keinen eigentlichen Schlag, aber er hatte trotzdem Schmerzen", sagte Meli, "die große Belastung könnte irgendwann zum Bruch geführt haben."

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare