Schalke

Auf Schalkes Veteran Naldo wartet ein besonderes Duell

+
Schalkes Routinier Naldo wird es am Sonntag mit Shottingstar Jann-Fiete Arp zu tun bekommen.

Gelsenkirchen - Im Heimspiel gegen den Hamburger SV muss der 35-jährige Schalker Abwehrchef versuchen, den 17-jährigen Shootingstar Jann-Fiete Arp zu stoppen.

Es wird am Sonntagnachmittag in der Schalker Arena zu einer Begegnung der besonderen Art kommen, womit nicht das Aufeinandertreffen des FC Schalke 04 mit dem Dinosaurier der Bundesliga, dem Hamburger SV, gemeint ist. Dieses Duell wird sich eher auf einer Mikroebene abspielen, vornehmlich im Umfeld des Schalker Strafraums.

Den wird der 35-jährige Veteran Naldo gegen die Angriffe des erst 17-jährigen, ungestümen Jann-Fiete Arp mit all seiner Cleverness und Routine zu verteidigen versuchen. Die Frage, die sich dabei stellt, ist, ob der junge Hamburger den distinguierten Fußball-Senior wird duzen dürfen.

Schalkes Trainer Domenico Tedesco hatte sich bislang zwar keine Gedanken über dieses Duell der Generationen gemacht, sieht dem Zweikampf aber „mit Spannung“ entgegen. Und Sportvorstand Christian Heidel gibt angesichts des großen Talents des jungen Stürmers Arp schon einmal folgende Devise aus: „Wir treffen da auf einen Spieler, auf dessen Alter wir keine Rücksicht nehmen werden.“ Abwehrchef Naldo wird also freie Hand haben, den Shooting-Star der Norddeutschen zu stoppen. Eine Art Welpenschutz wird nicht gewährt. 

Goretzka dürfte auch am Sonntag ausfallen

Leon Goretzka, der große Star der Schalker, wird derzeit durch seinen eigenen Körper gestoppt. Auch am Freitag konnte der Nationalspieler wegen einer knöchernen Stressreaktion im Unterschenkel nicht am Mannschaftstraining teilnehmen, sein Mitwirken am Sonntag im Heimspiel gegen den Hamburger SV (15.30 Uhr/bei uns im Live-Ticker) ist so gut wie ausgeschlossen.

Selbst ein Kurzeinsatz dürfte den Schalkern zu riskant sein, da eine Woche später schließlich das Revierderby bei Borussia Dortmund ansteht, wo Goretzka wohl dringender gebraucht wird als gegen den HSV. Zumal Tedesco gegen den Tabellen-15. auch Alternativen für die Achter-Position zur Verfügung stehen.

McKennie kommt als Ersatz infrage

Womit wir beim neuen Jungstar der Schalker wären. Dem 19-jährigen Weston McKennie, der unter der Woche bei seinem Länderspiel-Debüt im US-amerikanischen Trikot beim 1:1-Remis gegen Portugal prompt ein Tor erzielte, winkt eine ähnlich verheißungsvolle Zukunft wie Arp.

Tedesco hatte das Spiel am Fernseher verfolgt und war danach voll des Lobes: „Das Tor war schön, der Jubel super“, meint der Schalker Chefcoach schmunzelnd, der McKennie per Textnachricht prompt „ein Kompliment“ ausgesprochen hatte.

Mehr Blumen gab es für den US-Boy dann aber nicht, ganz im Gegenteil: „Jetzt ist nicht mehr die Zeit zurück zu blicken auf Nationalmannschafts-Erfolge. Wir dürfen es uns nicht erlauben, den Fokus zu verlieren“, sagt Tedesco. Und der liege nunmal „komplett“ auf der Partie gegen den Hamburger SV.

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare