Frühe Rückkehr

Caligiuri-Comeback bereits in Hannover? Stevens: "Warum nicht?"

+
Ist Daniel Caligiuri am Sonntag bereits wieder im Kader von Schalke 04? Stevens zeigte sich optimistisch

Am Dienstag drehte Schalkes Daniel Caligiuri erste Laufrunden um den Trainingsplatz. Nun stellte Trainer Huub Stevens gar ein mögliches Comeback am Sonntag gegen Hannover 96 in Aussicht.

Gelsenkirchen - Deutliche Kehrtwende bei Schalkes Allrounder Daniel Caligiuri. Noch vor drei Wochen lag ein mögliches Saisonaus des Deutsch-Italieners in der Luft. Bei der Pressekonferenz vor dem richtungsweisenden Bundesliga-Spiel beim Vorletzten Hannover 96 stellte Trainer Huub Stevens gar ein mögliches Comeback für das kommende Wochenende in den Raum.

Am Dienstag absolvierte Caligiuri noch erste Laufeinheiten um den Schalker Trainingsplatz, am Donnerstag folgten Übungen mit dem Ball. Eine stetige und vorsichtige Steigerung des Pensums - möchte man meinen.

"Caligiuri hat heute teilweise mittrainiert", berichtete Stevens und fügte an: "Wir haben berechtigte Hoffnungen. Morgen werden wir die Belastung weiter erhöhen."

Wadenbeinbruch bestätigte sich nicht

Vor gut drei Wochen beim Bundesliga-Auswärtsspiel bei Werder Bremen ging der 31-jährige Dauerläufer wenige Minuten vor dem Ende nach einem Zweikampf mit Fin Bartels zu Boden. Kurz darauf folgte seine Auswechslung. Der böse Verdacht auf Wadenbeinbruch und das mit einhergehende Saisonaus bestätigte sich nicht. 

„Am Anfang war ich erst einmal geschockt, weil es zunächst hieß, dass es auch ein Wadenbeinbruch sein könnte. Zum Glück war es nur ein Syndesmosebandriss“, blickte Caligiuri zurück. Glück im Unglück für Caligiuri, dem dennoch eine Ausfallzeit von sechs Wochen prophezeit wurde.

Stevens will Abschlusstraining abwarten

Nur drei Wochen später scheint der Heilprozess weit fortgeschritten zu sein. "Caligiuri ist vielleicht eine Option für Sonntag. Das wollen wir uns offen halten", so Trainer Stevens. Abwarten will er dennoch das morgige Abschlusstraining: "Wenn es morgen geht, warum nicht?", blickte der Niederländer voraus.

Aufstellung S04: So könnte Schalke in Hannover antreten

Auf der rechten Seite drückt der Schuh

Wichtig wäre eine Rückkehr des Schalker Dauerbrenners, der bereits 33 Pflichtspiele in dieser Saison im königsblauen Dress absolvierte, allemal, drückt der Schuh doch gewaltig auf der rechten Seite der Knappen.

Weston McKennie verletzte sich während der Länderspielpause und steht vorerst nicht zur Verfügung (Außenband- und Kapselriss). Für den Österreicher Alessandro Schöpf (Außenbandriss) ist die Saison bereits gelaufen. Es mangelt schlichtweg an Alternativen, weshalb eine frühe Rückkehr Caligiuris auch der Not geschuldet sein dürfte.

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare