Start in die Bundesliga-Rückrunde

Aufstellung: Schalke ohne Harit gegen Gladbach - wer ihn ersetzt

+
Schalkes Trainer David Wagner bangt vor dem Duell mit Borussia Mönchengladbach um den Einsatz von Amine Harit.

Schalke 04 startet ohne Amine Harit in die Rückrunde. Der Top-Scorer fehlt gegen Borussia Mönchengladbach. Die Aufstellung der Königsblauen.

  • Schalke 04 hat zum Auftakt in die Bundesliga-Rückrunde Borussia Mönchengladbach zu Gast.
  • Amine Harit fehlt den Königsblauen. Der Marokkaner musste bereits unter der Woche wegen Oberschenkel-Problemen kürzer treten. 
  • Das Sturm-Duo bilden Benito Raman und Michael Gregoritsch.

Update 17. Januar, 19.30 Uhr: Ohne Top-Scorer Amine Harit startet Schalke 04 in die Rückrunde. Der 22-Jähirge klagte unter der Woche über Oberschenkel-Beschwerden und steht den Königsblauen und Trainer David Wagner für das Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach (hier im Live-Ticker) nicht zur Verfügung.

Für den Marokkaner rückt Alessandro Schöpf in die Startelf. Gut möglich, dass Wagner im Mittelfeld allerdings statt auf einer Raute auf eine Doppel-Sechs mit Omar Mascarell und Suat Serdar sowie zwei Außen (Daniel Caligiuri und Alessandro Schöpf) setzt. Das Sturm-Duo bilden wie erwartet Benito Raman und Michael Gregoritsch.

In den Kader schaffte es auch Jean-Clair Todibo (20). Die Leihe des Verteidigers war zwar erst am Mittwoch als perfekt verkündet worden, aber Wagner deutete im Vorfeld bereits an, dass der Franzose es zumindest ins Aufgebot schaffen könnte - um schon mal die Abläufe an Spieltagen kennenzulernen.

Die Aufstellung von Schalke 04 gegen Borussia Mönchengladbach: Schubert - Kenny, Kabak, Nastasic, Oczipka - Mascarell, Serdar - Caligiuri, Schöpf - Gregoritsch, Raman.

Schalkes Bank: Langer - Miranda, Matondo, Kutucu, Boujellab, Burgstaller, Todibo, Becker, Mercan

Schalkes voraussichtliche Aufstellung: Einsatz von Harit fraglich

Update 16. Januar, 15.46 Uhr: Auf Schalke brennen sie auf den Rückrunden-Auftakt. Allerdings ist noch nicht zu 100 Prozent klar, welches Personal Cheftrainer David Wagner (48) für das Heimspiel am Freitagabend (20.30 Uhr/bei uns im Live-Ticker sowie live im TV) zur Verfügung steht.

Der Coach vermeldete am Donnerstag, dass ihm bis auf die Langzeitverletzten alle Profis zur Verfügung stehen - mit einer möglichen Einschränkung. "Hinter dem Einsatz vom Amine Harit (22) steht noch ein Fragezeichen", erklärte Wagner: "Es könnte eine enge Kiste werden."

Beim 22 Jahre alten Offensivspieler liege zwar keine strukturelle Verletzung vor, "aber er hat Oberschenkel-Beschwerden", so Wagner.

Rabbi Matondo (19) und Suat Serdar (22) traten unter der Woche zwar kürzer - allerdings "nur" aus Gründen der Belastungssteuerung. Sie sollten, so Wagner, am Donnerstag wieder voll mittrainieren.   

Dass der am Mittwoch vom FC Barcelona ausgeliehene Jean-Clair Todibo gegen Mönchengladbach bereits zum Kader gehören werde, schloss Wagner zumindest nicht gänzlich aus. "Schauen wir mal", meinte Wagner: "Da macht sicher das eine oder andere Sinn, um schon mal etwas Luft zu schnuppern und die Abläufe kennenzulernen."

In der kommenden Woche habe der Verteidiger dann eine komplette Trainingswoche, "dann schauen wir mal, wie schnell das funktioniert", so Schalkes Trainer. 

Erstmeldung: Schalkes voraussichtliche Aufstellung mit neuem Sturm-Duo gegen Gladbach?

Gelsenkirchen - Die Bundesliga geht weiter. Für Schalke 04 steht zum Auftakt in die Rückrunde ein Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach (Freitag, 20.30 Uhr/bei uns im Live-Ticker sowie live im TV) an. In den zurückliegenden zwei Wochen der Vorbereitung ging es für die Mannschaft von Cheftrainer David Wagner darum, die Grundlagen für die zweite Saisonhälfte zu legen.

Personell hat sich bei den Königsblauen derweil nicht allzu viel getan - aber möglichweise entscheidend. Denn mit der Leihe von Michael Gregoritsch vom FC Augsburg können die Knappen nun andere Dinge ins Spiel bringen. So meinte Wagner bereits: "Er bringt mit seiner Größe und seiner Kopfballstärke ein Element in unseren Kader, das wir bislang nicht hatten."

Aufstellung: Raman und Gregoritsch ergänzen sich im Schalker Sturm

Dabei hat sich ein neues Duo im Schalker Angriff herauskristallisiert: der große und kopfballstarke Gregoritsch auf der einen Seite, der kleine, quirlige und schnelle Benito Raman auf der anderen. Wie gut sich die beiden ergänzen, stellten sie bei der gelungenen Generalprobe vor einer Woche beim 4:0-Sieg im Testspiel bei Zweitligist Hamburger SV unter Beweis. "Er ist kein Spieler, der viel Eingewöhnungszeit benötigt", lobt Raman seinen neuen Nebenmann.

Positive Worte fand der Belgier via Klub-Homepage auch für den kommenden Gegner: "Mönchengladbach stand lange Zeit an der Spitze. Wir wissen, dass sie sehr stark sind, wenn sie den Ball haben. Aber wir wissen auch, was wir gegen sie machen müssen."

Dass Barcelona-Leihe Jean-Clair Todibo gleich im Schalker Kader stehen wird, dürfte ausgeschlossen werden. Der Franzose stößt erst am Donnerstag zum Team.

Die voraussichtliche Aufstellung von Schalke 04 gegen Borussia Mönchengladbach: Schubert - Kenny, Kabak, Nastasic, Oczipka - Mascarell - Caligirui, Serdar - Harit - Gregoritsch, Raman. 

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare