Nach Spanien geht es trotzdem

Schalker Winter-Trainingslager nicht mehr in Benidorm

+
Für die Schalker um Benjamin Stambouli (vorne) geht es auch im kommenden Winter-Trainingslager nach Spanien, aber nicht mehr nach Benidorm.

Schalke 04 wird sein Winter-Trainingslager 2020 wieder in Spanien aufschlagen. Es geht diesmal aber nicht mehr nach Benidorm.

Gelsenkirchen - Der FC Schalke 04 wird sein Winter-Trainingslager 2020 wieder in Spanien aufschlagen - allerdings nicht mehr in Benidorm. Statt an der Costa Blanca, werden sich die Königsblauen einen neuen Ort auswählen, wie Sascha Riether, der Lizenzspieler-Koordinator, am Mittwoch ankündigte. In die Türkei werde es demnach definitiv nicht gehen.

Riether erläuterte, dass er sich in Spanien bereits den einen oder anderen Ort angeschaut habe, der als mögliches Ziel für das Schalker Trainingslager in Frage kommt. "Jetzt", sagte er, "sind wir im Moment noch in Verhandlungen, aber ich denke, dass es am Ende Spanien werden wird."

Schalke-Trainingslager in Spanien - Ort offen

Eine finale Entscheidung sei aber noch nicht getroffen, erklärte der 36-Jährige. Diverse Klubs aus Deutschland zieht es nach Marbella an der Costa des Sol, wo aber meist ein reges Treiben herrscht. Die Suche sei deshalb "nicht einfach, weil viele Klubs im Januar in Spanien sind und Hotels wie Rasenplätze bereits reserviert haben", so Riether.

Zur Entscheidung gegen Benidorm erklärte Schalkes Lizenzspieler-Koordinator: "Jochen Schneider (Sportvorstand, Anm. d. Red.) hat gesagt, es wird jetzt Zeit, mal wieder etwas anderes zu machen. Deshalb waren wir ein bisschen auf der Suche." Die Schalker schlugen ihr Winter-Camp zuletzt dreimal in Folge in Benidorm auf.

An der Costa Blanca hatten die Fans der Königsblauen stets die Möglichkeit, sich wie der Schalker Tross im Mannschaftshotel Meliá Villaitana einzuquartieren. Die meist öffentlichen Einheiten fanden auf den Trainingsplätzen unterhalb des großen Komplexes statt. Anders als etwa im Sommer-Trainingslager im österreichischen Mittersill, musste das Team dort also nicht noch in Klein-Bussen zum Platz transportiert werden.

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare