Schalke und Vereinsarzt beenden Zusammenarbeit

+
Der langjährige Vereinsarzt Thorsten Rarreck wird sich ab dem 1. November anderen Aufgaben widmen.

[UPDATE 19:10 - Foto] GELSENKIRCHEN - Schalke 04 und der langjähriger Vereinsarzt Thorsten Rarreck gehen künftig getrennte Wege. Wie der Verein am Donnerstag mitteilte, wird der Vertrag zum 31. Oktober aufgelöst.

Die Königsblauen wünschten sich im Zuge der Neuausrichtung ihrer Profiabteilung eine höhere ärztliche Anwesenheitszeit. Die konnte der Sportmediziner aber nicht gewährleisten.

Rarreck geht zum 1. November eine an seine Praxis in Gelsenkirchen angegliederte Kooperation mit dem früheren Schalke-Physiotherapeuten und langjährigem Chef-Physio der polnischen Fußball-Nationalmannschaft, Gregor Zieleznik, ein. - dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare