Kader für 2. Liga

Ablösefreier Transfer? Schalke hat Innenverteidiger im Visier - Konkurrenz ist groß

Schalke bastelt an seinem Kader für die 2. Liga. Sportchef Peter Knäbel hat wohl den nächsten ablösefreien Transfer im Visier: ein Innenverteidiger von Hannover 96.

Hamm - Der FC Schalke 04 plant für die 2. Liga. Wie der S04-Kader nach dem Abstieg aussehen wird, ist offen. Klar ist. Es dürfte einen radikalen Umbruch bei den Königsblauen geben, den aktuell noch der Bis-auf-Weiteres-Sportchef Peter Knäbel forciert.

Name Timo Bernd Hübers
Geboren20. Juli 1996 in Hildesheim
Größe1,90 Meter
Aktuelles TeamHannover 96

Schalke-Transfer News: Timo Hübers ein Kandidat für den Kader in der 2. Liga

Mit der Verpflichtung von Danny Latza, der ablösefrei von Mainz zu Schalke wechselt, steht der erste Transfer für die kommende Saison bereits fest. Bald könnte ein weiterer Zugang folgen.

Nach Angaben der Bild soll Schalke Interesse an Timo Hübers (24) haben. Der Innenverteidiger steht noch bis zum 30. Juni dieses Jahres bei Zwetligist Hannover 96 unter Vertrag - er wäre somit wie schon Danny Latza ablösefrei zu haben. Für die klammen Königsblauen, die ihren Etat nach dem Abstieg drastisch kürzen müssen, somit ein willkommener Transfer. Zwar hofft Schalke nach dem Abstieg durch einen Ausverkauf auf eine Millionensumme, allerdings: Wenn S04 seine Spitzenverdiener wie Mark Uth nicht los wird, droht Königsblau ein wirtschaftliches Horror-Szenario.

Schalkes Sportchef Peter Knäbel soll dem Bericht zufolge schon sehr konkret mit Timo Hübers über einen Vertrag verhandelt haben. Selbst das mögliche Gehalt bei S04 soll bereits Thema gewesen sein.

Schalke an Transfer von Hannovers Timo Hübers interessiert - Konkurrenz aus der Bundesliga

Die Konkurrenz im Werben um Timo Hübers ist jedoch groß für den Traditionsklub aus Gelsenkirchen. Angeblich sind auch Union Berlin, Hertha BSC, der 1. FC Köln sowie der Hamburger SV an einem Transfer des 24-Jährigen interessiert.

Timo Hübers (links) von Hannover 96 wird mit Schalke 04 in Verbindung gebracht..

In der aktuellen Saison kommt der 1,90 Meter große Innenverteidiger für Hannover 96 auf 17 Einsätze in der 2. Liga, dabei erzielte er zwei Treffer. Derzeit befindet er sich nach einer Oberschenkelverletzung im Aufbautraining.

Dazu weist Timo Hübers eine längere Krankenakte au.f. Der Noch-Hannoveraner fiel bereits zweimal wegen eines Kreuzbandrisses aus - Zum Beginn der Saison 16/17 sowie zum Start der Spielzeit 18/19. Eine Knie-OP im Oktober 2019 war sein bis dato letzter längerer Ausfall.

Timo Hübers steht bereits seit 2016 (wieder) bei Hannover 96 unter Vertrag, kam zunächst jedoch nur für die Reserve zum Einsatz. Sein Debüt in der Bundesliga gab der Innenverteidiger am 14. April 2018 gegen den VfB Stuttgart (1:1). Seine Jugendvereine waren Hildesia Diekholzen (bis 2008) und Hannover 96 (2008 bis 2015), ehe er für ein Jahr für die Reserve des 1. FC Köln aufgelaufen war.

Rubriklistenbild: © Friso Gentsch/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare