Ablösefrei

Transfer für die Abwehr: Schalke in Pole Position - Profi-Debüt unter BVB-Coach Favre

Schalke hat bei einem ablösefreien Transfer von Malang Sarr von OGC Nizza offenbar sehr gute Karten. Sein Profi-Debüt gab er unter BVB-Trainer Lucien Favre.

  • Der FC Schalke 04* fahndet auf dem Transfermarkt nach Spielern für die neue Saison.
  • Als Kandidat gilt Malang Sarr von OGC Nizza.
  • Der französische U21-Nationalspieler soll einen Transfer in die Bundesliga bevorzugen.

Hamm - Der Transfer-Sommer rückt näher, das Rennen um begehrte junge Spieler ist im vollen Gange Ein Name, den offenbar viele Klubs auf der Liste haben: Innenverteidiger Malang Sarr (21). Was den französischen U21-Nationalspieler noch viel interessanter macht: Sein Vertrag bei Ligue-1-Klub OGC Nizza läuft im Sommer aus, Sarr ist demnach ablösefrei.

Name

Malang Sarr

Geboren

23. Januar 1999 in Nizza, Frankreich

Größe

1,82 Meter

Position

Innenverteidigung

An Interessenten mangelt es nicht. Olympique Lyon zum Beispiel. Doch Sarr bevorzuge laut Le10Sport einen Transfer ins Ausland, raus aus Frankreich. Zu Inter Mailand? Dort soll er nicht unbedingt die erste Wahl von Trainer Antonio Conte (50)sein. Dem Portal zufolge soll Deutschland - und demnach die Bundesliga - das begehrte Ziel sein.

Malang Sarr vor Transfer zu Schalke 04? An Interessenten mangelt es nicht

Schalke 04 soll sich bereits mit einem Transfer von Malang Sarr beschäftigen. Doch auch Borussia Dortmund*, Bayer Leverkusen, TSG 1899 Hoffenheim und RB Leipzig wie auch der SSC Neapel und Newcastle United bemühen sich laut Le10Sport um den 21-Jährigen. Allerdings soll Schalke derzeit in der Pole Position bei Sarr liegen. Auch wenn dieser sich noch nicht entschieden habe, heißt es.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Malang Sarr (@malang_sarr) am

Für Schalke kommt es nun auf genau solche Zugänge an: Weil der Klub wirtschaftlich mehr als angeschlagen ist - zuletzt sorgte deshalb die Entlassung von Busfahrern für die Knappenschmiede* für großes Aufsehen -, müssen Sportvorstand Jochen Schneider (49) und der Technische Direktor Michael Reschke (62) kluge Transfers tätigen - günstig und mit der Chance auf Gewinn bei einem späteren Verkauf.

Malang Sarr vor Transfer zu Schalke 04? Profi-Debüt unter Trainer Lucien Favre

Und Malang Sarr? Der ist bei OGC Nizza längst Stammspieler, kam dort vorwiegend auf der Position des Innenverteidigers zum Einsatz, half aber auch schon als linker Verteidiger aus. In der abgebrochenen Saison in der Ligue 1 stand er in 19 Partien auf dem Platz, 16 Mal davon in der Startelf von Trainer Patrick Vieira (43).

Malang Sarr (rechts) kann OGC Nizza im Sommer ablösefrei verlassen. Schalke 04 gilt als heißer Kandidat.

Malang Sarr ist in Nizza geboren, OGC ist sein Heimatklub, bei dem er alle Jugendmannschaften durchlief. Sein Debüt bei den Profis gab er mit 17 Jahren: am 14. August 2016 (1. Spieltag) im Liga-Spiel gegen Stade Rennes, als er direkt in der Startaufstellung stand. Trainer damals übrigens: Lucien Favre.

Malang Sarr gelang direkt der Durchbruch. Denn seitdem absolvierte er bislang insgesamt 119 Spiele für OGC Nizza. In diesen Begegnungen erzielte er drei Treffer und bereitete drei weitere direkt vor.

*WA.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © dpa/Ian Langsdon

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare