Gerüchte um Wechsel

Transfer-News: Schalke angeblich an RB-Keeper interessiert

Wer wechselt zu den Königsblauen, wer verlässt Schalke 04? Ein Keeper von RB Leipzig wird gehandelt. Alle News und Gerüchte hier in unserem Transfer-Ticker.

Gelsenkirchen - Was passiert bei Schalke 04 noch in Sachen Transfers? Wer kommt, wer geht? Wir halten Sie hier in unserem königsblauen Transfer-Ticker auf dem Laufenden.

Schalker Transfer-Ticker: Schalke an RB-Keeper interessiert

Update vom 24. März, 11.27 Uhr: RB Leipzig hat bei seinem wechselwilligen Torwart Yvon Mvogo (25) offenbar einem Transfer zugestimmt. Was das mit Schalke 04 zu tun hat? Einem Bericht zufolge könnte er bei den Königsblauen anheuern.

"Wir haben die Freigabe von RB erhalten", sagte Mvogos Berater Carlos Crespo der Schweizer Zeitung Blick: "Am liebsten würde RB mit Yvon verlängern und ihn dann ausleihen. Aber in der aktuellen Lage finden wir so keinen Klub. Also kommt auch eine Ausleihe mit Kaufoption oder ein Kauf in Frage."

Mvogo ist noch bis 2021 an RB gebunden, kommt aber nicht an Stammtorhüter Peter Gulacsi vorbei. Im Sommer kommt zudem Spaniens U21-Nationaltorwart Josep Martinez nach Leipzig.

Der 25 Jahre alte Mvogo soll auf Schalke zu den Kandidaten zählen. Er könnte den zu Bayern München abwandernden Alexander Nübel ersetzen. Angeblich bestünden lose Kontakte nach Gelsenkirchen. Eine Rückkehr in die Schweiz sei für den 2017 für fünf Millionen Euro von Young Boys Bern nach Leipzig gewechselten Torhüter laut Crespo "nicht die erste Option".

Schalker Transfer-Ticker: Nübel-Nachfolger soll aus England kommen

Update vom 8. März, 12.25 Uhr: Torhüter Ralf Fährmann sammelt bis zum Sommer Spielpraxis in Norwegen beim Erstligisten SK Brann, Markus Schubert steht wohl bis zum Saisonende zwischen den Pfosten bei Schalke 04. Noch immer ist nicht durchgesickert, wer von den beiden den im Sommer zum FC Bayern wechselnden Alexander Nübel als Nummer eins ersetzen soll. Glaubt man dem Bericht der englischen Boulevardzeitung The Sun, könnte ein Dritter ins Rennen einsteigen.

Dem Bericht zufolge will Schalke 04 den niederländischen Keeper Tim Krul verpflichten. Der 31-Jährige steht momentan beim Tabellenletzten der englischen Premier League Norwich City unter Vertrag. Bei einem Abstieg sollen die 'Canaries' bereits sein, Krul ziehen zu lassen. Sein Vertrag bei Norwich City läuft noch bis 2022.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Wow wow Wow what a feeling #ncfc

Ein Beitrag geteilt von Tim Krul (@timkrulofficial) am

Schalker Transfer-Ticker: Mateta einer für den S04?

Update vom 7. März, 13.16 Uhr: Der FC Schalke 04 hat ein Problem in der Offensive. So viel ist sicher nach nur einem erzielten Treffer in den vergangenen sechs Bundesliga-Partien. Mangelnde Durchschlagskraft in der gegnerischen Hälfte ist der eine offensichtliche Grund, mangelnde Spielideen und womöglich ein fehlender Stürmer, der den Unterschied ausmacht, womöglich zwei weitere. 

Die Leihe von Michael Gregoritsch endet im kommenden Sommer. Bislang hat es der Österreicher nicht geschafft, sich für eine feste Verpflichtung zu empfehlen. Eine Rückkehr nach Gelsenkirchen des an den 1. FC Köln verliehenen Mark Uth dürfte angezweifelt werden. Viel Spielraum bleibt S04 mit Guido Burgstaller, Ahmed Kutucu und Benito Raman in der kommenden Saison an vorderster Front nicht. Schon gar nicht, sollte Schalke 04 noch die Qualifikation für die UEFA Europa League und der damit einhergehenden Doppelbelastung schaffen.

Jean-Philippe Mateta: Stürmer will Mainz 05 im Sommer verlassen 

Eine mögliche Verstärkung wäre Mainz-Star Jean-Philippe Mateta. Der 22-jährige Stürmer macht kein Geheimnis daraus, Schalkes Liga-Konkurrenten Mainz 05 im Sommer verlassen zu wollen. "Das ist das Ziel, ja", kündigte der Franzose gegenüber der Bild an. "Ich präferiere einen Klub, bei dem mich das sportliche Projekt überzeugt und mich weiterbringt. Das ist mir auch wichtiger als die wirtschaftlichen Aspekte. Ich bin 22 Jahre, will spielen – und Titel gewinnen", so Mateta weiter, der zwar erst im Dezember nach einem Meniskusriss ins Spielgeschehen eingriff, dennoch das Interesse von FC Sevilla und der SSC Neapel auf sich gezogen hat. Auch einen Verbleib in Deutschland schloss Mateta nicht aus: "Klar. Wie gesagt, wenn der Klub passt. Das Wo ist zweitrangig.“

Das Problem für Schalke 04: Mainz 05 hatte Matetas Vertrag nach 14 Treffern und drei Vorlagen in der vergangenen Saison erst im Sommer bis 2023 verlängern - ohne eine Ausstiegsklausel in den neuen Kontrakt zu verankern. Laut transfermarkt.de liegt Matetas Marktwert aktuell bei 22 Millionen Euro. Ein Summe, die S04 bislang nur für Breel Embolo (26,5 Millionen Euro) auf den Tisch gelegt hat. Damals, in der Saison 16/17, allerdings hatte Schalke 04 50 Millionen Euro durch den Verkauf von Leroy Sané eingenommen und spielte zudem in der Europa League.

Schalker Transfer-Ticker: Neuer Flügelflitzer für S04?

Update vom 26. Februar, 13.10 Uhr: Im Zentrum ist der FC Schalke 04 durchaus gut besetzt. Wenn es jedoch um die Außenbahn geht, dann wird die königsblaue Personaldecke dünn. Der Vertrag von Daniel Caligiuri läuft im Sommer aus, eine mögliche Verlängerung steht im Raum. Mit Alessandro Schöpf und Rabbi Matondo hat Trainer David Wagner zwar Alternativen, die allerdings laufen ihren Erwartungen hinterher.

Wie die französische L'Équipe berichtet, soll Schalke 04 ein Auge auf Cheick Souaré (17) von Olympique Marseille geworfen haben. Nicht nur das, die Knappen sollen dem Jugendspieler gar ein Angebot unterbreitet haben. Eine Investition in die Zukunft, hat der 1,70 Meter große Souaré doch erst im vergangenen Sommer den Sprung in die U19 des französischen Erstligisten geschafft und wurde zuletzt in der zweiten Mannschaft eingesetzt. Dort erzielte Souaré einen Treffer in drei Einsätzen. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#teamom

Ein Beitrag geteilt von Cheick Souaré (@chk_souare) am

Kehrt Mark Uth im Sommer zu Schalke 04 zurück? Am Samstagabend bei Köln gegen Schalke darf er nur zuschauen - sehr zum Unmut des Stürmers.

Schalker Transfer-Ticker: Nübel-Ersatz im Anmarsch?

Update vom 14. Februar, 11 Uhr: Die Anzeichen verdichten sich, wonach der FC Schalke 04 auf einen externen Ersatz von Keeper Alexander Nübel baut. Nachdem bereits vor Wochen (siehe Update vom 28. Januar) die Spuren zum FC Basel führten, soll Königsblau nach Angaben von telebasel.ch nun konkretes Interesse an Jonas Omlin zeigen.

Der 26-jährige Torhüter kam in der laufenden Saison bislang auf 20 Einsätze und will dem Bericht zufolge im kommenden Sommer den nächsten Schritt in einer der Top-Ligen Europas wagen. Schalke 04 gehe demnach als wahrscheinlichster Abnehmer von Jonas Omlin ins Rennen. Nach Sky-Informationen hingegen soll es noch keinen Kontakt zwischen Schalke 04 und dem Torhüter gegeben haben.

Sein aktueller Stammklub FC Basel hingegen bereitet sich schon auf einen Abgang Omlins im kommenden Sommer vor - und hat mit Ersatzkeeper Djorde Nikolić wohl bereits einen geeigneten Nachfolger gefunden.

Schalker Transfer-Ticker: Norwegisches Talent soll kommen

Update vom 4. Februar, 12.04 Uhr: Für Mikail Maden hat das Kapitel Schalke 04 begonnen! Das 18 Jahre alte Talent aus Norwegen ist bereits im Winter in die Knappenschmiede gewechselt. Laut Eurosport Norwegen soll Maden ablösefrei gewesen sein und einen bis 2022 gültigen Vertrag unterschrieben haben.

Maden postete auf Instagram bereits ein Foto mit einem Schalke-Trikot vor der Arena. "Neues Kapitel, danke am meine Familie und Freunde", schrieb er dazu.

Der Mittelfeldspieler, der zuletzt für Erstligist Brann Bergen spielte, ist für Schalkes U19-Mannschaft von Trainer Norbert Elgert vorgesehen.

Update vom 4. Februar, 10.23 Uhr: Der FC Schalke 04 steht wohl vor einem Transfer des norwegischen Talents Mikail Maden. Laut einem Bericht des Fernsehsenders TV2 war der 18 Jahre alte Juniorennationalspieler bereits in Gelsenkirchen, um den Wechsel perfekt zu machen.

Maden, der im offensiven Mittelfeld zu Hause ist, war zuletzt für Erstligist Brann Bergen aktiv. Sein Vertrag dort lief mit dem Jahresende aus.

Ein Talent aus Norwegen - da war doch was? Richtig, das norwegische Sturm-Talent Erling Haaland hat bereits voll bei Schalkes Revier-Rivalen BVB eingeschlagen.

Schalker Transfer-Ticker: Linksverteidiger Touré im Gespräch

+++ Mit der Vertragsverlängerung Bastian Oczipka hat Schalke 04 die Position des Linksverteidigers langfristig abgedeckt. Allerdings sollen die Knappen nach Informationen der Plattform fussballtransfers.com ein Auge auf Fodé Ballo-Touré von der AS Monaco geworfen haben.

Der 23-Jährige steht bei den Monegassen noch bis 2023 unter Vertrag, nachdem er erst im Januar 2019 für elf Millionen Euro zur AS gewechselt war. 

Zwar hat Königsblau mit Juan Miranda einen geeigneten Back-Up für Bastian Oczipka auf der linken Seite, die Leihe des Spaniers endet allerdings im Sommer 2021. Fodé Ballo-Touré wäre somit ein Perspektiv-Transfer für die Schalker.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

+3

Ein Beitrag geteilt von Fodé Ballo-Touré (@fbtoure_25) am

Schalker Transfer-Ticker: Omlin als Nachfolger von Nübel im Gespräch

28. Januar: Seitdem klar ist, dass Alexander Nübel, der am Freitagabend in Berlin (20.30 Uhr) zwischen den Pfosten stehen könnte, den FC Schalke 04 im Sommer Richtung FC Bayern verlässt, mehren sich die Gerüchte über einen neuen Torwart für die Königsblauen. Nun berichtet das Schweizer Nachrichtenportal Nau, dass die Knappen Interesse an Jonas Omlin (26) vom FC Basel hätten. 

Der als bester Goalie der Super League 2019 ausgezeichnete Omlin ist ein großer Rückhalt des FCB und stand im Sommer bereits beim FC Augsburg auf dem Zettel. Und nun auch bei Schalke 04?

"Ich kann mir gut vorstellen, dass einige Bundesligisten unseren Goalie auf der Liste haben", sagt Basels Sportchef Ruedi Zbinden dem Portal Nau.ch. "Da könnte natürlich auch Schalke dabei sein. Ein Angebot haben wir aber bisher nicht erhalten."

Der Schweizer Omlin wechselte im Sommer 2018 für zwei Millionen Euro vom FC Luzern zum FC Basel, wo er noch bis Sommer 2022 unter Vertrag steht. 

Im Schalker Mittelfeld hingegen soll nun ein Leistungsträger verlängern.

Schalker Transfer-Ticker: Stürmer Gaich im Visier

25. Januar: Das fehlende Puzzleteil in der Schalker Offensive haben die Knappen wohl mit Michael Gregoritsch gefunden. Die Planungen scheinen dennoch noch nicht vollkommen abgeschlossen.

Nach Angaben der argentinischen Sportzeitung Olé arbeiten die Königsblauen an einer Verpflichtung des Mittelstürmers Adolfo Gaich. Der 20-Jährige geht zurzeit für den argentinischen Erstligisten San Lorenzo auf Torejagd, erzielte dort in der laufenden Spielzeit vier Treffer in neun Partien.

Dem Bericht zufolge soll Gaich eine Ausstiegsklausel in Höhe von 13,5 Millionen Euro besitzen. Der FC Villareal, Newcastle United, Benfica Lissabon und der FC Brügge sollen ebenfalls interessiert an den Diensten des jungen Argentiniers sein.

Schalker Transfer-Ticker: Gerüchte um belgischen Nationalspieler Vanaken

23. Januar: Mit Abwehr-Talent Jean-Clair Todibo (20) und Stürmer Michael Gregoritsch (25) hat sich Schalke 04 in diesem Winter bereits auf zwei Positionen verstärkt. Folgt etwa noch jemand für das Mittelfeld?

Die belgische Zeitung Het Llaatste Nuews berichtet jedenfalls, dass die Königsblauen Interesse am belgischen Nationalspieler Hans Vanaken (27) vom FC Brügge hätte. Aus der Bundesliga soll auch Borussia Mönchengladbach ihn auf dem Zettel haben.

"Natürlich strebe ich die Top-Klubs an, aber das ist nicht realistisch. Und ich möchte im Ausland nicht gegen den Abstieg kämpfen. Ich werde keine verrückten Dinge tun, um im Ausland Fußball zu spielen", wird Vanaken zitiert: "Alles muss stimmen, wenn ich den Brügge verlasse."

Aktuell hat Schalke eigentlich ohnehin wenig Bedarf im offensiven Mittelfeld. Ein Transfer würde zu diesem Zeitpunkt daher wenig bis keinen Sinn ergeben. Nach Informationen von Sky gibt es aktuell daher auch keine Anfrage offizielle an Vanaken beziehungsweise an seinen Klub FC Brügge.

Vanaken kam in dieser Saison bislang in 21 Liga-Partien zum Einsatz, in denen er elf Tore erzielte und zwei weitere direkt vorbereitete. Beim FC Brügge steht er noch bis Sommer 2024 unter Vertrag.

Schalker Transfer-Ticker: Todibo kommt von Barcelona

23. Januar: Jonas Carls (22) hat einen neuen Klub. Der Linksverteidiger wechselt bis zum Ende der laufenden Saison auf Leihbasis von Schalke 04 zu Drittligist Viktoria Köln.

23. Januar: Jean-Clair Todibio (20), vom FC Barcelona ausgeliehener Abwehrspieler, hat bei seiner offiziellen Vorstellung ambitionierte Ziele formuliert. Der Franzose will mit Schalke in die Champions League und persönlich zu einem der besten Innenverteidiger der Welt werden.

Schalker Transfer-Ticker: Bentaleb auf Leihbasis nach England

21. Januar: Schalke 04 hat einen Abnehmer für Nabil Bentaleb (25). Der Mittelfeldspieler wird bis zum Ende der Rückrunde an Newcastle United ausgeliehen. Der Premier-League-Klub sicherte sich auch eine Kaufoption.

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare