19-Jähriger Flügelspieler

Schalke wohl an Nachwuchshoffnung aus Zweiter Liga interessiert - Transfer-Begehrlichkeiten auch im Ausland

Der FC Schalke 04 soll Interesse an einem Flügelflitzer von Zweitligist Spvgg Greuther Fürth haben. Die Konkurrenz im Werben um die Nachwuchshoffnung ist groß.

  • Dem FC Schalke 04 steht ein aktuell unberechenbarer Transfer-Sommer bevor.
  • Sportvorstand Jochen Schneider betonte, aktuell lose Gespräche mit Kandidaten zu führen.
  • Einer der Spieler soll jamie Leweling sein. Die Konkurrenz ist allerdings groß. S04-Transfer-News.

Hamm - Den berühmten Transfer-Hammer wird es beim FC Schalke 04 im kommenden Sommer wohl nicht geben. Zu undurchsichtig ist die finanzielle Lage nach der Corona-Pause bei den Knappen, zu unvorhersehbar entwickelt sich der Transfermarkt. Sparmaßnahmen wurden bereits eingeleitet - das gilt auch für die Kaderplanung für die kommende Saison 2020/21. "Neuverpflichtungen ohne Geld - auf die Antwort freue ich mich sehr, von Jochen Schneider zu hören", hatte Schalkes Finanzchef Peter Peters zuletzt gesagt.

Eben jener, S04-Sportvorstand Jochen Schneider, hatte am vergangenen Freitag verraten, "lose Gespräche" mit dem einen oder anderen Kandidaten für die kommende Spielzeit zu führen. Etwas bestimmtes vermelden konnte und wollte der 49-Jährige nicht. "Es gibt gute Gründe, warum wir aktuell eine abwartende Position einnehmen", kommentierte Schneider die Schalker Aktivitäten auf dem Transfermarkt. Um eine Nachwuchshoffnung soll sich Königsblau dennoch bemühen: Jamie Leweling vom Zweitligisten Spvgg Greuther Fürth.

Schalke Transfer-News: S04 beobachtet Jamie Leweling von Greuther Fürth

Wie Sport1 erfahren haben will, soll Jamie Leweling auf dem Zettel von Schalke 04 stehen. Der 19-jährige Flügelspieler feierte erst in der laufenden Saison sein Profi-Debüt für die 'Kleeblätter'. Seitdem kommt Leweling auf 15 Pflichtspieleinsätze, in denen er drei Tore erzielte und einen weiteren auflegte. Der gebürtige Nürnberger sticht besonders dank seines hohen Tempos und seiner Körperlichkeit heraus. Elemente, die im Schalker Spiel aktuell das eine oder andere mal schmerzlich vermisst werden. Leweling ist ein Rohdiamant, der zwar bereits jetzt an reichlich taktischer Finesse besitzt, dennoch noch weiter geschliffen werden muss - möglicherweise bei Schalke 04 unter Trainer David Wagner.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Jamie Leweling (@jamieleweling) am

"Fakt ist, dass sich der Spieler in Fürth pudelwohl fühlt. Jamie weiß genau, was er dem Klub und dem Trainer zu verdanken hat. Er arbeitet täglich hart an sich und ist heiß auf den Re-Start", wird Lewelings Berater Florian Goll von Sport1 zitiert. S04 müsste ordentlich Überzeugungsarbeit leisten, um Leweling aus Fürth, wo er einen Vertrag bis 2022 besitzt, loszueisen. Ein Transfer sollte für die aktuell sparsamen Schalker dennoch, ebenso wie der von Kevin Stöger, zu stemmen sein. Transfermarkt.de schätzt Lewelings Marktwert auf 900.000 Euro.

Jamie Leweling: Konkurrenz aus Deutschland und dem Ausland

Allerdings sind die Schalker nicht die einzigen, die auf Leweling aufmerksam geworden sind. Wie der Kicker berichtet, soll auch der VfB Stuttgart an dem beidseitig einsetzbaren Flügelspieler interessiert sein. Auch im Ausland hat sich Leweling bereits einen Namen gemacht, was die Tottenham Hotspurs, FC Watford, Udinese Calcio und den AC Mailand auf den Plan gerufen haben soll.

Ohnehin steht in Gelsenkirchen ein spannender Sommer an. Mitglieder könnten im Juli per Mausklick über eine Ausgliederung ihres Vereins abstimmen. Leistungsträger wie Daniel Caligiuri könnten den Verein verlassen.

Rubriklistenbild: © dpa / picture alliance

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare