1. wa.de
  2. Sport
  3. Schalke 04

Schalke will Flügelstürmer: Er wäre der wertvollste Spieler im Kader

Erstellt:

Von: Erik Hlacer

Kommentare

Schalke will noch einmal auf dem Transfermarkt zuschlagen. Ein Außenstürmer mit hohem Marktwert gerät ins Visier von S04-Sportdirektor Rouven Schröder.

Hamm - Der FC Schalke 04 bastelt weiter an seinem Kader für die kommende Bundesliga-Saison. Erst am Donnerstag hat der Revierklub die Verpflichtung von Cedric Brunner bekanntgegeben, der S04 als Rechtsverteidiger verstärken soll. Bedarf herrscht nach wie vor auf den offensiven Flügeln. Dort hat Schalke nun offenbar einen potenziellen Neuzugang entdeckt.

Schalke will Flügelstürmer: Abdallah Sima statt Rabbi Matondo?

Im Testspiel gegen den SC Verl, das Schalke nur knapp mit 1:0 gewann, wurde deutlich, dass die Königsblauen in der Offensive nachlegen sollten. Insbesondere an schnellen Spieler, die Tiefe in die Partie bringen können, mangelt es im S04-Kader. Rabbi Matondo ist zwar ins Training zurückgekehrt, doch S04-Sportdirektor Rouven Schröder macht keinen Hehl daraus, den Flügelflitzer von der Gehaltsliste streichen zu wollen.

Deshalb sieht Schalke sich nach einem geeigneten Ersatz um. Bei Brighton & Hove Albion in England ist Schröder nun offenbar fündig geworden. Laut einem Bericht von The Athletic ist Schalke an Abdallah Sima interessiert. Vor einem Jahr war der Senegalese noch für acht Millionen Euro von Slavia Prag auf die Insel gewechselt. Die Ablösesumme entspricht seinem jetzigen Marktwert. Sollte S04 den Transfer-Coup tatsächlich landen - und wie erwartet die Top-Verdiener Ozan Kabak und Amine Harit ziehen lassen - wäre Sima zugleich der wertvollste Spieler im Kader.

Schalke-Transfers: Bedarf auf den Flügeln und im defensiven Mittelfeld

Realistisch ist allerdings wohl nur eine Leihe des 21-Jährigen. Und selbst dafür muss Schalke gute Argumente liefern. Denn um Sima, der auf beiden Flügeln und auch im Sturmzentrum spielen kann, buhlen derzeit auch Standard Lüttich und Angers SCO, wo der Ex-Schalker Nabil Bentaleb unter Vertrag steht.

Neben den offensiven Außenbahnen bleibt eine Baustelle im zentralen defensiven Mittelfeld. Für Victor Palsson ist die Bundesliga Neuland, Danny Latza hatte vor seinem Wechsel zu Schalke bei Mainz 05 keine tragende Rolle mehr gespielt und Tom Krauß muss sein Potenzial erst noch unter Beweis stellen. Doch auf der Suche nach einem Sechser ist Schalke bereits bei Amadou Diawara vom AS Rom abgeblitzt.

Auch interessant

Kommentare