1. wa.de
  2. Sport
  3. Schalke 04

Neuer Schalke-Trainer: Verein verkündet den neuen Alten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sven Schneider

Kommentare

Schalke 04 hat einen neuen Cheftrainer. Der Verein hat am Montagabend verkündet, wer die Königsblauen bis zum Saisonende coachen wird.

Update vom 7. März, 18.39 Uhr: Der neue Mann an der Seitenlinie bei Schalke 04 ist ein alter Bekannter. Mike Büskens übernimmt den Cheftrainer-Posten bis zum Saisonende, das verkündete der Verein am Montagabend (7. März) auf seinen Kanälen.

VereinFC Schalke 04
TrainerDimitrios Grammozis
StadionVeltins Arena

Neuer Schalke-Trainer: Mike Büskens macht es

„Wir freuen uns sehr, dass Mike Büskens unserem Vorschlag zugestimmt hat, den Klub in der aktuellen Phase zu unterstützen, indem er kurzfristig in die erste Reihe rückt. Wir sind zu 100 Prozent davon überzeugt, dass Buyo die richtige Wahl für die finale Phase der Saison ist“, erklärt Rouven Schröder, Sportdirektor der Knappen.

Büskens selbst wird seine Arbeit auf dem Platz zunächst nicht wahrnehmen können, teilt der Verein weiter mit. Nach einem positiven Test auf Covid-19 am Sonntag (6. März) wird „Buyo“, der aktuell symptomfrei ist, vorerst fehlen. Bis auf Weiteres leitet deshalb Matthias Kreutzer die Einheiten, so Schalke in einer Mitteilung. Büskens‘ Einsatz am Sonntag (13. März) in Ingolstadt ist je nach Genesungsverlauf möglich. Die vollständige Zusammensetzung des Trainer-Teams will der Club im Laufe der Woche verkünden.

Nach seinem Engagement als Cheftrainer will Büskens in der nächsten Saison wieder in die zweite Reihe zurücktreten und - wie bisher - als Co-Trainer bei S04 arbeiten.

Update vom 7. März, 15.46 Uhr: Auf der Suche nach einem Trainer hat es bei FC Schalke 04 offenbar eine Entscheidung gegeben. Nach Informationen der Sport Bild sind Friedhelm Funkel und Daniel Farke kein Thema in Gelsenkirchen. Funkel hatte noch gegenüber dem Express ein Interesse an dem Job bei S04 bekundet. „Bei mir gäbe es keine Diskussion. Ich würde es für neun Spiele machen. Aber danach wäre auf jeden Fall wieder Feierabend, auch wenn der Aufstieg gelingen würde“, sagte der 68-Jährige.

Schalke 04 sucht neuen Trainer - Zwei Top-Kandidaten sind aus dem Rennen

[Erstmeldung] Hamm - Die Meldung des FC Schalke 04 am Sonntagmorgen war überraschend und gleichermaßen nachvollziehbar. Königsblau stellte mit sofortiger Wirkung Cheftrainer Dimitrios Grammozis, Co-Trainer Sven Piepenbrock und Torwarttrainer Wil Coort frei. Die Suche nach einem Nachfolger, der die Mission direkter Wiederaufstieg mit dem S04-Kader schaffen soll, läuft auf Hochtouren. Es gibt mehrere Kandidaten.

Schalke 04 sucht neuen Traine: Diese Kandidaten stehen als Grammozis-Nachfolger auf der Liste

Nach etwas mehr als einem Jahr im Amt war Schluss für Dimitrios Grammozis bei Schalke 04. Die 3:4-Heimpleite gegen Abstiegskandidaten Hansa Rostock, bei der S04 ein Sondertrikot mit Neu-Sponsor Vivawest trug, zwang Sportdirektor Rouven Schröder und Sportvorstand Peter Knäbel zum Handeln. „Die Überzeugung, dass unser avisiertes Ziel, der Aufstieg in die Bundesliga, in der bestehenden Konstellation noch eine ausreichend hohe Wahrscheinlichkeit besitzt, hatten wir nicht mehr. Wir sind deshalb der Meinung, dass das Team im Saisonfinale einen neuen Impuls benötigt“, wurde Schröder in einer Mitteilung des Vereins zitiert.

Doch wer ist nun der richtige Mann für Schalke 04? Die Liste der Trainer-Kandidaten ist lang. Neun Spiele verbleiben Königsblau, um den Rückstand auf die Aufstiegsplätze aufzuholen. Der beträgt satte sechs Punkte. So könnte Friedhelm Funkel die Nachfolge von Dimitrios Grammozis antreten. Der 68-Jährige war bereits im vergangenen Jahr bei Schalke 04 im Gespräch. Der erfahrene Coach jedoch entschied sich für den 1. FC Köln und schaffte mit dem Klub den Klassenerhalt.

Schalke: Jens Keller, Markus Gisdol, Bruno Labbadia und weitere Trainer-Kandidaten

Aber: Auch Nachfrage der Bild erklärte Friedhelm Funkel am Sonntagabend, es habe bislang noch „keinerlei Kontakt“ gegeben zwischen ihm und Schalke 04. Die Zeitung ist sich jedoch sicher: Bereits zum Jahreswechsel sollen sich die Verantwortlichen von S04 mit Friedhelm Funkel beschäftigt haben. Funkel könnte durchaus eine Lösung sein, zumal er sich nach Bild-Angaben mit einem Vertrag bis zum Saisonende abfinden dürfte.

Ebenso wie Friedhelm Funkel fiel der Name Uwe Neuhaus. Der 62-Jährige trainierte zuletzt Bundesligist Arminia Bielefeld, wo er offiziell noch bis Sommer 2022 unter Vertrag steht. Selbiges gilt für Uwe Rösler, der erst kürzlich bezüglich des Schalke-Transfers von Verteidiger Marius Lode Kontakt mit Rouven Schröder gehabt haben soll. Auch er wäre sofort verfügbar.

Friedhelm Funkel
Schalke 04 sucht Trainer-Nachfolger - diese Kandidaten stehen auf der Liste © Rolf Vennenbernd

Neben einer internen Lösung mit Co-Trainer Mike Büskens oder U17-Coach Onur Cinel könnten weitere Namen in den kommenden Tagen konkreter werden. So sind unter anderem Bruno Labaddia, Heiko Herrlich, Markus Gisdol, Thomas von Heesen, Mirko Slomka, Maik Walpurgis oder Jens Keller auf dem Markt. S04 wolle am Montag nähere Informationen zum weiteren Vorgehen veröffentlichen, hieß es.

Auch interessant

Kommentare