Für die neue Saison

Schalke sucht neuen Trainer: Diese Kandidaten werden gehandelt

Schalke sucht für die neue Saison - nach dem wahrscheinlichen Abstieg in die 2. Liga - einen neuen Trainer. Mehrere Kandidaten werden gehandelt - auch alte Bekannte.

Hamm - Auf Schalke gab es das ganz große Beben. Trainer, Sportvorstand und Lizenzspieler-Koordinator sind nicht mehr für Königsblau tätig. Sportlich dringt vor allem eine Frage besonders: Wer wird für die restlichen Spiele in dieser Saison Trainer und damit Nachfolger von Christian Gross?

VereinFC Schalke 04
Trainer-
SponsorGazprom
Arena/StadionVeltins-Arena

Schalke sucht neuen Trainer: Diese Kandidaten werden gehandelt

Bereits am Freitag steht für Schalke das Abstiegskampf-Duell gegen Mainz 05. Doch mit welchem Chefcoach auf der Bank? Die Trainer-Frage ist für S04 nach dem großen Beben mit fünf Entlassungen ein Dilemma. Peter Knäbel, der die Aufgaben des entlassenen Sportvorstandes Jochen Schneider „bis auf Weiteres“ übernimmt, muss jemanden finden, der sich diese undankbare Aufgabe antut, den S04-Kader bis zum möglichen Abstieg in die 2. Liga zu begleiten.

Während Eurofighter Mike Büskens als Interimslösung für die Trainer-Position diesmal wohl nicht zur Verfügung steht, brachte sich ein anderer Ex-Coach selbst in Gespräch: Peter Neururer betonte mehrfach, Schalke helfen zu wollen und sprach bereits von „Signalen“. Das erste Training nach dem Aus von Christian Gross leitete Schalkes U23-Coach Torsten Fröhling.

Doch fast schon wichtiger als die Frage nach der Lösung bis zum Saisonende ist: Wer wird Trainer für den Neuaufbau, der sehr wahrscheinlich in der 2. Liga stattfinden wird? Eine Lösung, die jetzt übernimmt und auch nach dem Abstieg bleiben würde, scheint nicht die sinnvollste Option zu sein. Dieser Trainer würde sich sofort auf Schalke verbrennen.

Wer also wird zur Saison 2021/22 neuer Trainer auf Schalke? Kandidaten werden einige gehandelt.

Schalke sucht neuen Trainer: Paderborns Steffen Baumgart äußert sich zu Gerüchten

Dazu zählt unter anderem Steffen Baumgart. Noch ist er Trainer beim SC Paderborn, sein Vertrag bei den Ostwestfalen läuft jedoch am Ende der Saison aus.

„Es gibt keinen Kontakt zu Schalke, wir werden sehen, ob es Gespräche gibt“, sagte der 49-Jährige bei Sport1 zu den Gerüchten um ein mögliches Engagement auf Schalke. Sein erster Ansprechpartner sei der SCP. Gespräche seien für Mitte März vereinbart worden. Jedoch würde Steffen Baumgart aus mehreren Gründen gut zu Schalke passen.

Schalke sucht neuen Trainer: Dimitrios Grammozis erneut ein Kandidat

Wie schon bei den anderen Trainer-Entlassungen in den vergangenen Monaten brachte der Kicker erneut Dimitrios Grammozis ins Spiel. Der 42-Jährige war zuletzt als Trainer beim SV Darmstadt tätig und war zuvor lange Nachwuchscoach beim VfL Bochum.

Vor allem letztgenannte Tatsache könnte für ein Engagement bei S04 sprechen: Dimitrios Grammozis war es gewohnt, mit jungen Spielern zu arbeiten. Ein Weg, den Schalke nach dem nahenden Abstieg und aufgrund der finanziellen Zwänge - der Klub hat Verbindlichkeiten von über 240 Millionen Euro - einschlagen muss und wird.

Schalke sucht neuen Trainer: Der Name Michael Boris wird gehandelt

Der Kicker nennt bei den Namen als möglicher neuer Trainer auf Schalke ebenfalls Michael Boris. Der 45-Jährige trainiert seit 2019 MTK Budapest, aktuell Vierter in der ersten Liga in Ungarn.

Der 45-Jährige kommt gebürtig aus Bottrop-Kirchellen und hat zumindest etwas Stallgeruch: Von Januar 2010 bis Juni 2011 coachte er die zweite Mannschaft der Schalker, ehe er zu den Sportfreunden Siegen gewechselt war.

Schalke sucht neuen Trainer: Rückkehr von Domenico Tedesco möglich

Dann wäre da noch Domenico Tedesco. Der Noch-Trainer von Spartak Moskau - der 35-Jährige hat seinen bis Mai gültigen Vertrag nicht verlängert - war bereits von Juli 2017 bis März 2019 Chefcoach bei den Königsblauen.

Nach der Vize-Meisterschaft im ersten Jahr folgte der Absturz, den die Schalker bis heute nicht aufhalten konnten. Bei den Fans genießt der Deutsch-Italiener nach wie vor ein hohes Ansehen.

Rubriklistenbild: © David Inderlied/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare