Start in die Saison 2020/21

Darum hält Schalke 04 trotz Krise am Trainer fest: „David Wagner hat ...“

Nach 16 Bundesligaspielen ohne Sieg war die Kritik an Trainer David Wagner groß. Noch immer herrschen Zweifel. Darum hält S04 am 48-jährigen Chefcoach fest.

Hamm - Das erste Jahr beim FC Schalke 04 hätte für David Wagner kaum turbulenter laufen können. Starke Hinrunde mitsamt Hoffnungen auf eine Qualifikation für das europäische Geschäft. Dann der krasse Einbruch seines Kaders in der Rückrunde. Seit 16 Bundesligaspielen wartet Wagner mit Königsblau auf einen Sieg.

NameDavid Wagner
Geboren19. Oktober 1971, Geinsheim, Trebur
Größe1,80 Meter
FunktionTrainer FC Schalke 04

Die Kritik an seine Person war immens. Nicht wenige rechneten damit, Schalke 04 würde im Sommer die Reißleine ziehen und den nächsten Neuanfang auf der Trainerposition wagen. David Wagner jedoch bleibt im Amt und erhält für die am Freitag startende Saison 2020/21 mit dem Auftakt gegen den FC Bayern erneut das Vertrauen. Sportvorstand Jochen Schneider verrät, wieso er an Wagner festhält.

Schalke 04: Darum hält S04 nach der Krise an Trainer David Wagner fest

„Ich bin überzeugt von ihm und seiner Arbeit. David Wagner hat über sieben Monate hinweg eindrucksvoll bewiesen, welchen attraktiven Fußball wir spielen können. Das war kein Zufall“, begründet Schneider seine Entscheidung, an David Wagner als Trainer von Schalke 04 festzuhalten, bei Sport1.

Kritik hagelte besonders von außerhalb auf den 48-jährigen Chefcoach hinab. Nach dem 2:0-Heimerfolg gegen Borussia Mönchengladbach zum Auftakt in die Rückrunde setzte das Verletzungspech ein bei Schalke - und Wagner fehlten nach Monaten ohne Erfolgserlebnis die Argumente.

Schalke 04: David Wagner erhält Lob vom Sportvorstand - und sein Vertrauen

Auch bei seinen Spielern? Die Annahme, David Wagner hätte die Kabine verloren, weist Schneider zurück. „Das Verhältnis zwischen Trainerteam und Mannschaft ist vollkommen intakt", betont Schneider.

Trainer David Wagner erhält weiterhin das volle Vertrauen beim FC Schalke 04.

Ab dem kommenden Freitag erhält David Wagner die Chance, sich auf Schalke zu beweisen - und die katastrophale Rückrunde der Vorsaison schnellstmöglich in Vergessenheit geraten zu lassen. Zumal die Anlagen für Schneider vorhanden sind, wie er findet. „Wir haben uns diesen Trainer bewusst ausgesucht und haben in der vergangenen Saison auch sehr schnell den Fußball gespielt, für den der FC Schalke 04 stehen möchte“, so Schneider.

Und weiter: „Dahin wollen wir zurück, und dahin kommen wir wieder zurück. Es gehört im Leben auch mal dazu, Rückschläge hinzunehmen und wegzustecken und durch ein Tal zu gehen. Das tun wir. Aber wir tun es gemeinsam.“ Der Kader ist beinahe der selbe der Vorsaison. War es das mit den Aktivitäten auf dem Transfermarkt für Schalke 04? Jochen Schneider spricht Klartext.

Rubriklistenbild: © Guido Kirchner/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare