1. wa.de
  2. Sport
  3. Schalke 04

Schalkes Testspiel live: Übertragung gegen Rapid Wien kostenlos im Stream

Erstellt:

Von: Sven Schneider

Kommentare

Schalke 04 trifft am Freitag im Testspiel auf Rapid Wien und Guido Burgstaller. Das Duell wird kostenlos im Stream gezeigt. Alle Infos zur Übertragung.

Hamm - Es wirkt ein wenig fremd, dass Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 Anfang Dezember einen Winter-Ausflug abhält und inmitten der Fußball-WM Testspiele bestreitet. Aufgrund des größten Fußballturniers der Welt in Katar sieht der Kalender für den S04-Kader aber zwischen 2022 und 2023 sonderbar aus. So auch am 9. Dezember. Dann trifft Schalke 04 auf Rapid Wien.

Schalke 04 - Rapid Wien live: Testspiel-Übertragung im TV und Stream

Als Tabellenletzter der Bundesliga will und muss Königsblau in der Rückrunde ordentlich Boden gut machen. Die Zeichen deuten auf Abstieg, sollte Schalke 04 nicht eine Siegesserie unter Trainer Thomas Reis hinlegen. Drei Testspiele stehen deshalb noch 2022 an gegen Rapid Wien, Hajduk Split und in Osnabrück.

Am Freitag (19 Uhr) trifft Schalke 04, weiterhin auf der Suche nach einem neuen Sportdirektor, gegen Rapid Wien auf einen alten Bekannten. Guide Burgstaller trug zwischen 2017 und 2020 das königsblaue Trikot und erzielte in der laufenden Saison bereits zehn Treffer für die Österreicher. Bis auf Ibrahima Cissé, der lange ausfiel, darf Schalke 04 noch keinen der Langzeitverletzten zurück begrüßen. Ebenfalls fehlen werden Danny Latza, Can Aydin und Timothée Kolodziejczak krankheitsbedingt.

Schalke 04 - Rapid Wien: Testspiel live - kostenlose Übertragung auf YouTube

Wo können Fans das Testspiel live verfolgen? Alle Infos zur kostenlosen Übertragung hier:

Ebenso können Fans das Testspiel Schalke 04 - Rapid Wien bei Laola1 sehen. Sowohl YouTube als auch Laola1 können problemlos auf mobilen Endgeräten via App empfangen werden. Nach dem Jahreswechsel stehen für Schalke 04 zweite weitere Testspiele während der Winterpause an. Im Trainingslager im türkischen Belek trifft S04 auf den FC Zürich (7. Januar, 13.30 Uhr) sowie den 1. FC Nürnberg (10. Januar, 13.30 Uhr).

Auch interessant

Kommentare