Schalke 04

Längere Trainingspause für Serdar

+
Suat Serdar wird im Trainingslager nicht mehr mit der Schalker Mannschaft trainieren.

Schalke 04 hat den nächsten Verletzten: Suat Serdar wird im Trainingslager nicht mehr mit der Mannschaft auf dem Rasen stehen.

Benidorm - Suat Serdar ist schon seit einigen Tagen nicht mehr mit seinen Kollegen auf dem Platz, seitdem er die Einheit am Montag vorzeitig abgebrochen hatte. Im aktuellen Trainingslager des FC Schalk e04 in Benidorm wird er auch nicht mehr mit dem Team arbeiten: Der deutsche U21-Nationalspieler zog sich eine Muskelverletzung im linken Oberschenkel zu, wie der Klub mitteilte.

Der 21-Jährige wird aber nicht wie am Montag Nabil Bentaleb am Montag aus Spanien abreisen, sondern vor Ort weiterhin vom medizinischen Stab der Königsblauen betreut.

Nach der Rückkehr der Königsblauen wird am Montag eine weitere MRT-Untersuchung stattfinden. Erst dann werde es Aufschluss darüber geben, wann Serdar wieder ins Mannschaftstraining einsteigen kann.

Weiterhin nicht mit dem Team auf dem Rasen stehen neben Serdar auch Guido Burgstaller, Sascha Riether und Breel Embolo. Hamza Mendyl absolvierte am Mittwochvormittag eine individuelle Einheit.

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare