1. wa.de
  2. Sport
  3. Schalke 04

Kommt es bei Schalke 04 zum nächsten Umbruch? Auch der Kapitän wird beobachtet

Erstellt:

Von: Sven Schneider

Kommentare

Beim FC Schalke 04 könnte der nächste Umbruch vor der Tür stehen. Es soll ein neuer Torwart kommen. Die Zukunft einiger Spieler ist an den Wiederaufstieg geknüpft.

Hamm - Es ist nur wenige Monate her, dass der FC Schalke 04 einen dicken personellen Strich zog. Zahlreiche Akteure hatten den S04-Kader nach dem Abstieg in die 2. Liga verlassen. Viele weitere sollten frischen Wind in die Mannschaft bringen. Das Großprojekt Umbruch war gelungen in Gelsenkirchen. Der direkte Wiederaufstieg ist für Schalke 04 noch möglich. Und dennoch könnte sich im kommenden Sommer erneut einiges verändern.

VereinFC Schalke 04
TrainerDimitrios Grammozis
OrtGelsenkirchen

Schalkes Streichliste: Warum im Sommer der nächste Umbruch anstehen könnte

Denn: Nach einem Bericht der Sport Bild wird der FC Schalke 04 im Sommer eine neue Nummer eins holen. Martin Fraisl hatte früh in der Saison Ralf Fährmann zwischen den Pfosten ersetzt. Nach drei Ligaspielen in Folge ohne Gegentor unmittelbar nach seinem Debüt scheinen die Verantwortlichen in Gelsenkirchen doch große Zweifel am Österreicher zu hegen. Der im Sommer aus Den Haag verpflichtete Keeper soll zu große Schwächen im Stellungsspiel aufweisen.

Ebenso keine Zukunft bei Schalke 04 hat Rechtsverteidiger Reinhold Ranftl. Der 30-Jährige wusste in der laufenden Saison nicht zu überzeugen. Zwar besitzt der Österreicher noch einen Vertrag bis 2024 bei Königsblau. Dennoch steht Reinhold Ranftl auf der Schalker Streichliste. Im Februar hatte er mit Trainer Dimitrios Grammozis ein klärendes Gespräch geführt. Seitdem stand Ranftl nicht mehr im Kader und wurde einmal sogar gar durch Stürmer Marius Bülter auf der rechten Abwehrseite ersetzt.

Schalke: Zukunft von einigen Spielern ungewiss - neuer Torwart im Sommer

Die Zukunft von Leihspieler Ko Itakura und Malick Thiaw könnte sich möglicherweise in den kommenden Wochen entscheiden. Ein Verbleib der beiden Innenverteidiger soll an einen Schalker Aufstieg in die Bundesliga geknüpft sein. Während die Kaufoption in Höhe von vier Millionen Euro erst beim Gang in die Bundesliga greifen soll, wäre Malick Thiaw gehaltstechnisch zu teuer für ein weiteres Jahr in der 2. Liga. An Interessenten mangelt es nicht: Malick Thiaw stand im Winter vor einem Wechsel zum AC Mailand.

Der Schalker Danny Latza fällt nach einer Aktion auf den Rasen.
Schalke: Nächster Umbruch? Sogar der Kapitän wird genau beobachtet bei S04 © Uli Deck/dpa

Ebenso offen soll die Zukunft von Kapitän Danny Latza sein. Der 32-Jährige soll ein angespanntes Verhältnis zu Trainer Dimitrios Grammozis haben. Eben jener dürfte wohl nur dann bei Schalke 04 bleiben, sollte er mit Königsblau den Aufstieg in die 2. Liga schaffen, wie auch Ruhr24* berichtet. Kritisch unter die Lupe werden zudem Marcin Kaminski und Dominick Drexler genommen. So oder so: Es wird wohl einiges passieren im Sommer bei Schalke 04. *Ruhr24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare