1. wa.de
  2. Sport
  3. Schalke 04

Offiziell: Eichkorn wird Tedescos zweiter Co-Trainer

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marcel Guboff

Kommentare

Seppo Eichkorn (62) wird wohl zweiter Co-Trainer von Schalkes Chefcoach Domenico Tedesco.
Seppo Eichkorn (62) wird wohl zweiter Co-Trainer von Schalkes Chefcoach Domenico Tedesco. © dpa

Schalke 04 hat mit Seppo Eichkorn seinen zweiten Co-Trainer für Chefcoach Domenico Tedesco gefunden. Der ist erfahren - und bei Königsblau kein Unbekannter.

Gelsenkirchen - Wenn der Tross von Schalke 04 am Freitagvormittag ins Trainingslager ins spanische Benidorm aufbricht, wird der neue zweite Co-Trainer mit an Bord sein. Dabei handelt es sich um Seppo Eichkorn, der neben Peter Perchtold als Assistent von Chefcoach Domenico Tedesco arbeiten soll. Die entsprechenden Informationen von Bild und Sky hat der Klub am Donnerstagnachmittag offiziell bestätigt.

"Wir haben Seppo im Rahmen seiner Scouting-Tätigkeit in den vergangenen eineinhalb Jahren kennen- und schätzen gelernt. Deshalb sind wir überzeugt davon, dass er eine richtig gute Ergänzung für unser Team sein wird“, erklärt Tedesco. Zum Trainerstab der Profis gehören darüber hinaus Co-Trainer Peter Perchtold, Spielanalyst Lars Gerling, Torwart-Trainer Simon Henzler sowie die beiden Athletik-Trainer Bob Schoos und Klaus Luisser.

Tedesco hatte vor einigen Tagen noch im Interview mit Sky betont, der beim zweiten "Co" vor allem "die menschliche Komponente" sowie die fachliche passen müsse. "Wenn er dann noch Erfahrung hat, umso besser", erklärte der 33-Jährige.

All das bringt Eichkorn definitiv mit. Der 62-Jährige ist für Schalke und Tedesco dabei kein Unbekannter, arbeitete er doch bislang als Chefscout der Königsblauen, woher sich die beiden bereits kennen und schätzen. 

Als Assistenz-Trainer für die Königblauen war Eichkorn bereits in der Zeit von 2009 bis 2013 aktiv.

Lange an der Seite von Magath

Eichkorn wechselte seinerzeit mit seinem damaligen Chef Felix Magath, mit dem er zuvor schon in Stuttgart (2001 bis 2004), beim FC Bayern (2004 bis 2007) und VfL Wolfsburg (2007 bis 2009) erfolgreich zusammengearbeitet hatte, zu den Knappen. 

Dort war anschließend auch nach der Entlassung Magaths in gleicher Funktion unter Ralf Rangnick und Huub Stevens tätig. Nach Rangnicks Rücktritt fungierte Eichkorn auch als Interimscoach.

Als Schalkes damaliger Sportvorstand Horst Heldt zur Saison 2013/2014 Peter Hermann als Co-Trainer für Jens Keller präsentiert hatte, musste Eichkorn in die Scouting-Abteilung der Königsblauen wechseln.

Die "Verpflichtung" Eichkorns dürfte dann die erste von einigen jener Maßnahmen sein, die Sportvorstand Heidel und Tedesco vor der Winterpause angekündigt hatten.

"Wir werden verändert in den Januar gehen. Wir werden gemeinsam mit dem Trainer Dinge verändern. Das bezieht sich nicht nur auf Spieler", hatte Heidel erklärt.

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Auch interessant

Kommentare