S04 in der 2. Liga

„Ganz schmaler Grat“: Schalke gesteht Fehler ein - Transfers als Lösung?

Der FC Schalke 04 startet in etwas weniger als drei Wochen in die neue Saison. Spieler sollen noch gehen und kommen. Ein Verteidiger bereitet große Sorgen.

Hamm - In etwas weniger als drei Wochen startet der FC Schalke 04 in die Zweitligasaison 2021/22. Aus personeller Sicht hat sich schon einiges getan bei Königsblau. Abgeschlossen ist der Umbruch aber noch lange nicht. Auch, weil die Sorgenfalten mit Blick auf die Defensive wieder größer werden.

VereinFC Schalke 04
TrainerDimitrios Grammozis
Arena/StadionVeltins Arena
OrtGelsenkirchen

Schalke: „Schmaler Grat“ bei Salif Sané - S04 plant weitere Transfers

Salif Sané war unter der Woche vorzeitig aus dem Schalker Trainingslager im österreichischen Mittersill abgereist. Knieprobleme machen dem Innenverteidiger wieder einmal zu schaffen. Der Senegalese sollte während der Sommer-Vorbereitung 2021 langsam aber stetig wieder herangeführt und auf ein Niveau gebracht werden, „in dem er erst- und zweitligatauglich ist“, so Cheftrainer Dimitrios Grammozis in der WAZ.

„In Verbindung mit der medizinischen Abteilung haben wir gesagt: Nehmen wir ihn raus, dann leidet seine Ausdauer. Dann wird er nie eine Top-Form erreichen“, so Grammozis. Das Risiko bei Salif Sané war den Verantwortlichen durchaus bewusst. Das Ergebnis ist jedoch unbefriedigend für alle Beteiligten bei Schalke 04.

Schalke: Salif Sané droht lange auszufallen - Matija Nastasic und Amine Harit sollen gehen

Weitere Untersuchungen sollen in den kommenden Tagen folgen. Salif Sané droht erneut lange auszufallen. „Das ist ein ganz schmaler Grat, das wussten wir. Wir haben uns immer das Feedback von Salif eingeholt. Letztendlich sind wir schlauer und hätten sagen können: Hätten wir ihn lieber rausgelassen“, sagte Grammozis.

Ob es eine Zukunft von Salif Sané auf Schalke gibt, bleibt offen. Ist der 30-Jährige fit, ist er eine feste Säule in der Schalker Defensive. Als Großverdiener jedoch passt er nicht in den finanziellen Rahmen für die 2. Liga - wie auch Matija Nastasic und Amine Harit. Beide sollen den Verein noch im Sommer verlassen.

„Die Wahrscheinlichkeit, dass Amine zum Saisonstart gegen den Hamburger SV zum Einsatz kommt, ist gering“, sagte Sportdirektor Rouven Schröder. Auch Matija Nastasic gehört zu den Spielern, die „budgettechnisch nicht in die nächste Saison passen“, so Grammozis. Dass Schalke noch einmal auf dem Transfermarkt nachlegen wird, ist sehr wahrscheinlich. Auch für die Defensive.

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare