14 Jahre im Verein

Mehr als nur Fußball-Romantik: Warum eine Rückkehr von Höwedes zu Schalke 04 Sinn ergibt - oder eben nicht

Benedikt Höwedes war sechs Jahre lang Kapitän von Schalke 04.
+
Benedikt Höwedes war sechs Jahre lang Kapitän von Schalke 04.

Benedikt Höwedes und Schalke 04 - das passt zusammen. Nach seiner Vertragsauflösung wäre eine Rückkehr des ehemaligen Kapitäns sinnvoll - oder eben nicht.

Gelsenkirchen - Benedikt Höwedes und Lokomotive Moskau gehen getrennte Wege. Der 32-jährige Verteidiger und der russische Erstligist haben einvernehmlich den bis 2021 gültigen Vertrag aufgelöst. Höwedes will bei seiner Familie in Deutschland bleiben. Eine Rückkehr in die Fußball-Bundesliga wäre eine Option. Möglicherweise gar zu seinem Herzensklub FC Schalke 04.

Gründe dafür gäbe es viele, wie wa.de* berichtet. Für Höwedes höchstselbst wäre es eine absolute Win-Win-Situation, könnte er doch Privates und Berufliches problemlos unter einen Hut bekommen. Aber auch die Knappen würden nicht nur von seinen sportlichen Fähigkeiten profitieren.

Doch entspricht eine Rückholaktion von Höwedes dem eingeschlagenen Weg der Schalker? Höwedes wäre wohl kein Kandidat für die Startelf. Er erfüllt gleich mehrere Kriterien nicht.

*wa.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare