1. wa.de
  2. Sport
  3. Schalke 04

2. Liga: Simulation rechnet Aufstieg vor - Schalke 04 muss in die Relegation

Erstellt:

Von: Sven Schneider

Kommentare

Der FC Schalke 04 trifft in der Aufstiegsrelegation 2022 auf Hertha BSC und Felix Magath. So sagt es jedenfalls eine statistische Berechnung voraus.

Hamm - Sieben Spiele hat der FC Schalke 04 in der Saison 2021/22 noch vor der Brust. Ob anschließend das Kapitel 2. Liga abgehakt werden kann, entscheidet sich nach der Länderspielpause. Der Rückstand auf Relegationsrang drei beträgt nur noch einen Punkt. Vier Zähler sind es auf Platz zwei für den S04-Kader. Doch: Königsblau hat vergleichsweise des schwierigste Restprogramm vor sich.

VereinFC Schalke 04
TrainerMike Büskens
StadionVeltins Arena

2. Liga: Simulation rechnet Aufstieg vor - Schalke 04 muss in die Relegation

Denn: Schalke muss beinahe noch gegen alle direkten Konkurrenten um den Aufstieg in die Bundesliga ran. So warten im April und Mai Duelle auf S04 mit Dynamo Dresden (A), 1. FC Heidenheim (H), SV Darmstadt (A), Werder Bremen (H), SV Sandhausen (A), FC St. Pauli (H) und dem 1. FC Nürnberg (A). Schalke 04 hat den Aufstieg also selbst in der Hand, sollte Königsblau die kommenden Spiele erfolgreich bestreiten. Das weiß auch Schalkes Stürmer Simon Terodde, der eine deutliche Kampfansage an die Konkurrenz richtete, wie Ruhr24* berichtet.

Auf Interimstrainer Mike Büskens und seine Mannschaft wartet ein echter Stresstest. Anschließend soll ein neuer Mann kommen. Sportdirektor Rouven Schröder schloss zwei Kandidaten aus. Wie dringend S04 die Punkte für den Aufstieg benötigt, zeigte die Reaktion in Gelsenkirchen nach dem knappen 2:1-Heimerfolg gegen Hannover 96. Mike Büskens erklärte anschließend seinen Gefühlsausbruch. Bis zum 15. Mai bleibt die Lage bei Schalke 04 angespannt. Dann findet der letzte Zweitligaspieltag statt.

2. Liga: Schalke 04 in der Relegation gegen Hertha BSC - Werder Bremen steigt auf

Laut einer Simulation jedoch wird sich die Saison 2021/22 für Schalke 04 um zwei weitere Spiele verlängern. Denn: S04 muss laut der Seite fivethirtyeight.com in die Aufstiegsrelegation. Die US-amerikanische Nachrichtenwebsite mit den Schwerpunkten Statistik und Datenjournalismus trifft Vorhersagen unter anderem für Sportergebnisse. Der mehrfach ausgezeichnete Weblog bezieht dazu zahlreiche Statistiken mit in die Rechnung ein.

Schalkes Rodrigo Zalazar (r) jubelt nach seinem Tor zum 2:1.
Schalke 04: Simulation sagt Aufstiegsrennen voraus - Krimi um Relegation © David Inderlied/dpa

Das Ergebnis: Schalke 04 sammelt in den verbleibenden sieben Zeitligaspielen noch zwölf Punkte und landet mit 59 Zählern auf dem dritten Tabellenrang. Werder Bremen (64 Punkte) und St. Pauli (61 Punkte) steigen demnach direkt auf in die Bundesliga. Zittern müssen die Schalke-Fans aber bis zum Schluss. Denn Darmstadt 98 zieht punktetechnisch mit S04 gleich, scheitert aber an einem minimal schlechteren Torverhältnis.

Und auch, gegen wen Schalke 04 in der Aufstiegsrelegation ran muss, berechnet die Nachrichtenwebsite. Demnach würde es für S04 gegen Ex-Trainer Felix Magath und Hertha BSC gehen. Arminia Bielefeld und Greuther Fürth steigen direkt ab. Aber: Dabei handelt es sich ausschließlich um eine statistische Berechnung. Jeder Fußballfans weiß um die berühmten „weichen Faktoren“ wie Mentalität und Glück. Und dennoch bleibt abzuwarten, ob das Orakel richtig liegt. *Ruhr24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare