1. wa.de
  2. Sport
  3. Schalke 04

Ralf Fährmann oder Martin Fraisl? Wechsel im Schalker Tor jetzt möglich

Erstellt:

Von: Sven Schneider

Kommentare

Der FC Schalke 04 hat mit Simon Henzler einen neuen alten Torwarttrainer integriert. Folgt nun der Torwartwechsel zu Ralf Fährmann und weg von Martin Fraisl?

Hamm - Lange war es vergleichsweise ruhig beim FC Schalke 04. Nach der 3:4-Heimpleite gegen Hansa Rostock jedoch hatten die Verantwortlichen genug. Cheftrainer Dimitrios Grammozis weg, Co-Trainer Sven Piepenbrock weg, Torwarttrainer Wil Coort weg. Die Karten werden neu gemischt in Gelsenkirchen - auch auf der Position des Torhüters.

VereinFC Schalke 04
TrainerMike Büskens
StadionVeltins Arena

Schalke 04: Ralf Fährmann oder Martin Fraisl? Torwart-Wechsel jetzt möglich

Das Saisonziel Wiederaufstieg ist in Gefahr für Schalke 04. Der Traditionsklub aus Gelsenkirchen hat deshalb reagiert und das Personal ausgetauscht. Eurofighter Mike Büskens steht in den kommenden neun Spielen wortführend an der Seitenlinie. „Wir spüren die Kraft von Mike, er hat die Spieler schon länger begleitet und kennt ihre Ecken und Kanten“, begründete Sportdirektor Rouven Schröder die Entscheidung in einer Medienrunde.

S04 setzt also auf eine interne Lösung. Sowohl auf der Position des Cheftrainers, als auch auf der des Torwarttrainers. Denn dort kehrt mit Simon Henzler ein alter Bekannter zurück. Der 45-Jährige musste im vergangenen Sommer gehen. Einen Vertrag bei Schalke 04 besaß Henzler seitdem dennoch. Rouven Schröder sprach deshalb von einer logischen Entscheidung. „Wir haben damals an seiner Person inhaltlich wie menschlich nie gezweifelt. Es ging um einen neuen Impuls“, so Schröder.

Schalke: Simon Henzler gilt als enger Vertrauter von Ralf Fährmann

Gut für Ralf Fährmann: Simon Henzler gilt als enger Vertrauter und Befürworter von Ralf Fährmann. Ex-Trainer Dimitrios Grammozis hatte den 33-jährigen Ex-Kapitän auf Anraten von Wil Coort zur Nummer zwei degradiert und Martin Fraisl zwischen die Pfosten gestellt. Doch auch der Österreicher geriet in den vergangenen Wochen mehr und mehr in die Kritik.

Folgt nun das Comeback von Ralf Fährmann auf Schalke? Der ehemalige U21-Nationaltorhüter hatte trotz des Abstiegs seinen Vertrag bei Königsblau bis 2025 verlängert und sogar Gehaltseinbußen in Kauf genommen. Die Schalker Fans sind sich uneinig, wer künftig das Schalker Tor hüten sollte.

Schalke: Torwartwechsel gegen Ingolstadt? Fans uneinig wegen Fährmann und Fraisl

Einige Befürworten eine Rückkehr von Ralf Fährmann nach dem Trainerwechsel bei Schalke 04, wie auch Ruhr24* berichtet. „Ich glaube, dass eine emotionale Achse aus Buyo (Mike Büskens, Anm. d. Red.), Ralle (Ralf Fährmann, Anm. d. Red.), Palsson und Terrode was bewirken kann. Nicht langfristig, aber mit Sicherheit kurzfristig“, schrieb ein Fan beispielsweise auf Twitter und fügte an: „Ralle war jahrelang einer der Top-Fünf-Keeper der ersten Liga. Da kann mir keiner erzählen, dass er jetzt zu schlecht ist.“

Andere hingegen fordern weiterhin Martin Fraisl im Schalker Tor. „Wenn Henzler seinen Kumpel Fährmann wieder zur Nr. 1 machen sollte, rückt ein Aufstieg in noch weiterer Ferne“, schrieb ein Nutzer. Ein Letzter sieht eine grundlegende Neubesetzung der Torwartposition im Sommer als unausweichlich bei Schalke 04. „Das Towart-Roulette geht hoffentlich nicht weiter. Unabhängig davon muss im Sommer ein neuer Torwart her“, schrieb er. *Ruhr24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare