Millionen-Verlust droht

Bundesligist will Schalkes Ozan Kabak: Verhandlungen könnten zäh werden

Der FC Schalke 04 hat sich zur Personalie Ozan Kabak klar positioniert. Jetzt klopft ein Bundesligist wegen eines Transfers an. S04 droht dennoch ein Verlustgeschäft.

Hamm - Es droht ziemlich zäh zu werden beim FC Schalke 04. Der Zweitligist hat mit Ozan Kabak (21) den mit Abstand wertvollsten Spieler der Liga in den eigenen Reihen. Eine sportliche Zukunft in Gelsenkirchen hat der türkische Nationalspieler aber nicht. Bei der EM konnte sich Ozan Kabak nicht für neue Aufgaben empfehlen. Der Innenverteidiger will den S04-Kader verlassen. Königsblau benötigt dringend Geld.

NameOzan Kabak
Geboren25. März 2000, Ankara, Türkei
Größe1,86 Meter

Schalke: Transfer von Ozan Kabak zu Bayer Leverkusen? S04 droht Verlust

„Stand jetzt sehe ich keine Möglichkeit, dass Ozan auf Schalke bleibt. Wir gehen ganz klar von einem Verkauf aus“, sagte Sportdirektor Rouven Schröder dem Kicker. 25 Millionen Euro ist Ozan Kabak wert, für rund 15 Millionen Euro dürfte der 21-Jährige Schalke 04 wohl in diesem Sommer verlassen. So berichtet es zumindest die Bild - und bringt Bundesligist Bayer Leverkusen ins Gespräch.

Demnach sind die Leverkusener an einem Transfer von Schalkes Ozan Kabak interessiert. Mit Sven Bender (32) und Alexander Dragovic (30) hat die Werkself zwei Abgänge im Abwehrzentrum hinnehmen müssen. Eben dort besteht nun dringend Nachholbedarf.

Schalke: Transfer von Ozan Kabak zu Bayer Leverkusen? Liverpool verzichtet

Erst 2019 war Ozan Kabak für 15 Millionen Euro vom damaligen Absteiger VfB Stuttgart zu Schalke 04 gewechselt. Zeigte er noch in seinen ersten Monaten Topleistungen, machte Ozan Kabak - wie auch die gesamte Schalker Mannschaft - anschließend eine äußerst unglückliche Figur.

Nun könnte Ozan Kabak für den fünften Verein in nur drei Saisons auflaufen. Während seiner Leihe beim FC Liverpool überzeugte der Türke nur bedingt. Zwar hatten die Reds von Trainer Jürgen Klopp englischen Medienberichten zufolge erwägt, die im Leihvertrag verankerte Kaufoption bei Ozan Kabak zu ziehen. Letztlich entschied sich der Klub für Leipzigs Ibrahima Konaté und legte 40 Millionen Euro auf den Tisch.

Schalke: Transfer von Ozan Kabak zu Bayer Leverkusen? Simon Rolfes geduldig

Und Schalke 04? Der Verein ist auf die Ablösesumme für Ozan Kabak angewiesen. Bis zum 15. September muss Königsblau nach Angaben der Bild noch rund 30 Millionen Euro aus Transfers generieren. Sonst droht offenbar der Punktabzug für S04 in der 2. Liga. Das Problem: Auch Bayer Leverkusen weiß um die finanziellen Probleme von Schalke 04. Bayer-Sportdirektor Simon Rolfes setzt offenbar auf Geduld und Verhandlungsgeschick.

„Wir stellen uns darauf ein, dass es späte Transfers geben könnte, weil sich der Markt im Moment nach hinten verschiebt“, sagte er der Sport Bild. Am 23. Juli startet Schalke 04 gegen den Hamburger SV in die Zweitligasaison. Dann wohl mit Zuschauern in der Gelsenkirchener Veltins Arena.

Rubriklistenbild: © Guido Kirchner/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare