FC Schalke 04

Darum war Schalke ohne Höwedes und Geis in Essen

+
Domenico Tedesco hat mit Schalke in Essen gewonnen.

Der FC  Schalke hat das Testspiel gegen den ETB SW Essen gewonnen. Auf Höwedes und Geis verzichteten die Knappen dabei – dafür war ein Neuzugang auf der Bank.

Gelsenkirchen - Die Schalker haben gegen ETB SW Essen nur mühsam mit 1:0 (0:0) gewonnen. Im Kader standen dabei aber fast alle Profis, auch viele Stammspieler der vergangenen Saison. Nur auf Benedikt Höwedes und Johannes Geis hat S04-Coach Domenico Tedesco verzichtet. Dafür durfte Neuzugang Salif Sané seinen neuen Knappen-Kollegen beim Test von der Bank aus zuschauen.

"Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, ob Johannes Geis hier war und im Kader stand. Ich habe mich im Vorfeld nicht damit beschäftigt, wer hier aufläuft", sagte Schalke-Manager Christian Heidel nach der Partie. Und Benedikt Höwedes? "War doch klar, dass er nicht mitgekommen ist. Es will doch keiner riskieren, nachdem er erst zwei Tage im Training war, dass er sich hier verletzt. Der Trainer stellt die Mannschaft auf", so Heidel. 

Zukunft weiter ungewiss

Und der Trainer selbst brachte es dann gleich auf den Punkt. "Zu Saisonbeginn habe ich ja schon durchblicken lassen, dass es für Johannes und Benni nicht leichter werden wird. Wir haben auf den Positionen, in der Innenverteidigung und auf der Sechs, einen sehr guten Konkurrenzkampf. Und da haben andere Jungs eben die Nase vorn", erklärte Tedesco. Eine Zukunft in Königsblau scheint für die beiden Spieler also weiterhin mehr als fraglich zu sein.

Das sportliche Argument ist das eine, warum Höwedes und Geis nicht im Kader standen. Ein anderes aber ist: War ihr Fernbleiben wirklich nur sportlich begründet? Immerhin saß mit Sané – wenn auch in zivil – ein Neuzugang auf der Bank, der ebenfalls sportlich noch nicht in den Kader gehört. Heidel hat eine einfache Antwort parat. "Es ist wichtig, dass er mal die Abläufe kennenlernt. Ich bin davon ausgegangen, dass er noch nicht so viele Leute in Gelsenkirchen und Umgebung kennt. Also warum soll er zu Hause rumsitzen?", so der Schalke-Manager. Tedesco ergänzte: "Er sollte mal ein bisschen Schalke-Luft schnuppern."

Harit wieder auf dem Rasen

Und dann war da noch ein weiterer, der sportlich auf sich aufmerksam machen sollte. Amine Harit. Er sei stabil nach seinem Unfall in Marokko, betonte Tedesco immer wieder. Jetzt stand er das erste Mal wieder auf dem Rasen. "Er muss in die Normalität zurückfinden. Da helfen natürlich auch Fußballspiele", so Heidel. 

Viel ist Harit aber dann doch noch nicht gelungen auf dem Rasen. "In den Details steckst du nicht drin. Wir versuchen mit ihm zu sprechen, aber auch nicht zu viel. Wir versuchen grundsätzlich, ihn einfach aufzubauen. Er macht einen stabilen Eindruck und hat super Mitspieler um sich herum, die ihn einfach unterstützen", sagte Tedesco. Gut ist: Die Vorbereitung ist noch weit am Anfang. Harit wird also weiterhin genügend Chancen haben, um seinen Kopf freizubekommen.

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare