1. wa.de
  2. Sport
  3. Schalke 04

„Neuanfang wird hart und steinig“: Fans senden Signal an Schalkes Mannschaft

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sven Schneider

Kommentare

Die Fans des FC Schalke 04 heizten die Mannschaft vor dem Spiel gegen den 1. FC Nürnberg mit einer Botschaft ein. Ob es gewirkt hat am 17. Spieltag?

Gelsenkirchen - Ein Durchmarsch zurück in die Bundesliga würde es nicht werden für den FC Schalke 04 in der Saison 2021/22. Das wussten Fans, Verantwortliche und Spieler nach dem bitteren Abstieg im vergangenen Sommer. Vor dem 17. Spieltag gegen den 1. FC Nürnberg am Freitag (18.30 Uhr/Live-Übertragung im TV und Stream) stand der S04-Kader aber lediglich auf dem achten Tabellenplatz.

VereinFC Schalke 04
TrainerDimitrios Grammozis
Liga2. Liga

Schalke - Nürnberg: Fans mit Banner am Stadion - „Neuanfang wird ...“

Schalkes Trainer Dimitrios Grammozis hatte es bereits mehrfach in der laufenden Saison betont. S04 befinde sich nach wie vor in Schlagdistanz, so Grammozis. „Wir haben in den vergangenen Spielen nicht optimal gepunktet, aber wir sind immer noch in Schlagdistanz. Wir sind dennoch nicht zufrieden mit der Punktausbaute. Es ist klar, dass wir die Hinrunde mit positiven Erlebnissen beenden möchten“, sagte der Schalker Trainer.

Sein Motto: Geduld bewahren beim doch so oft unruhigen Klub aus Gelsenkirchen. Zumal noch die gesamte Rückrunde gespielt werden muss. Zahlreiche Punkte werden vergeben, Entscheidungen fallen möglicherweise erst im Mai. Das wissen wohl auch die Fans, die sich vor dem Spiel Schalke 04 gegen 1. FC Nürnberg vor der Gelsenkirchener Veltins Arena versammelten.

Schalke - Nürnberg: Reaktionen der Fans auf das Banner vor dem Stadion

Vor dem Tor West am Stadion trafen sich zahlreiche Anhänger des Traditionsklubs und richteten vor dem Anpfiff eine Botschaft an die Mannschaft. „Wir wussten, der Neuanfang wird hart und steinig sein - kämpfen wirst du jedoch nie allein“, war deutlich auf dem Spruchband zu lesen. Hintergrund: Schalke 04 hatte nach dem Abstieg einen personellen Neuanfang gestartet in der 2. Liga und den Kader komplett umgebaut.

Ob die Nachricht bei der Mannschaft, die bei der Aufstellung auf Dominick Drexler, Marius Bülter und Danny Latza verzichten muss, noch angekommen ist? Gut möglich, zumal sich die Fans etwas mehr als eine Stunde vor dem Anpfiff versammelten. Die Reaktionen im Netz auf diese Aktion ließen nicht lange auf sich warte. „Hühnerfell! Königsblau bis in die Ewigkeit“, oder „Wir haben die geilsten Fans der ganzen Welt“, war dort zu lesen. Eine Meinung, die auch Ex-Leihspieler Jonjoe Kenny teilt. Der junge Engländer sprach gar über eine Rückkehr in die Bundesliga.

Auch interessant

Kommentare