Schalke nicht zur "Kaffeefahrt" nach Madrid

GELSENKIRCHEN - Der FC Schalke reiste am Montagmorgen zum Champions League-Spiel nach Madrid. "Die Ausgangssituation ist nicht einfach", sagte Manager Horst Heldt vor dem Abflug.

Aber: "Wir sind hier nicht auf einer Kaffeefahrt", so Heldt. Obwohl die Chancen auf ein Weiterkommen nach der 0:2-Hinspielniederlage minimal sind, wollen die Schalker das Spiel nicht abschenken.

Kevin-Prince Boateng ist gesperrt und flog nicht mit nach Spanien. Dafür sind aus dem U19- bzw. U23-Kader Janik Schilder, Thilo Kehrer, Maurice Multhaup und Axel Borgmann an Bord.

Auf Twitter teilten die Schalker ihre Ankunft mit:

Bisher traf nur Tim Hoogland für den S04 in Madrid

Reisen nach Madrid haben sich für den FC Schalke 04 bislang nicht gelohnt. Einziger Torschütze des Ruhrpott-Clubs in der spanischen Hauptstadt ist Tim Hoogland. Der mittlerweile für den FC Fulham in Englands zweiter Fußball-Liga spielende Verteidiger erzielte vor fast genau einem Jahr beim 1:3 im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League den letztlich wertlosen S04-Treffer. Zuvor hatte es für den Fußball-Bundesligisten in Madrid gegen Atlético in der Königsklassen-Qualifikation 2008/2009 ein 0:4 und im Viertelfinale des Landesmeistercups 1958/1959 ein 0:3 gegeben.

Sieben Siege, sieben Remis, zwölf Niederlagen

Insgesamt ist die Schalke-Bilanz gegen spanische Teams negativ. Sieben Siegen stehen sieben Unentschieden und zwölf Niederlagen entgegen. In den vergangenen vier Jahren musste Schalke in den K.-o.-Runden gleich dreimal gegen spanische Vertreter antreten. Vor dem Vorjahres-K.o. gegen Real (1:6/1:3) gab es ebenfalls im Achtelfinale der Königsklasse 2010/2011 ein 1:1 beim FC Valencia; das Rückspiel gewannen die Schalker 3:1. Im Viertelfinal-Hinspiel der Europa League 2011/2012 unterlag Schalke gegen Athletic Bilbao 2:4 und schied nach dem Auswärts-2:2 im Rückspiel aus. - gre/dpa

Rubriklistenbild: © Foto: Greinke

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare