1. wa.de
  2. Sport
  3. Schalke 04

Nastasic verabschiedet sich emotional von Schalkes Fans

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Matija Nastasic verlässt Schalke nach über sechs Jahren und wechselt zur AC Florenz. Nach der Bekanntgabe des Transfers verabschiedet sich der Serbe emotional.

Hamm - Nach über sechseinhalb Jahren ist Schluss für Matija Nastasic beim FC Schalke 04. Der serbische Innenverteidiger hat die Königsblauen infolge des Abstiegs in die 2. Liga sowie der wirtschaftlichen Zwänge verlassen. Kurz, nachdem der Transfer des 28-Jährigen zur AC Florenz bekannt gegeben worden war, meldete er sich via Instagram zu Wort.

NameMatija Nastasic
Geboren28. März 1993, Valjevo, Serbien
EhepartnerinJelena Nastasić (verh. 2016)

Matija Nastasic verabschiedet sich emotional von Schalke: „Ihr werden immer in meinem Herzen bleiben“

In einem ausführlichen Post verabschiedete sich Matija Nastasic emotionalen Worten von den Knappen. „Ich möchte allen Verantwortlichen, Spielern und natürlich den Fans für die Zeit auf Schalke danken“, lauteten die Worte in den Post. „Gemeinsam sind wir durch Hochs und leider auch Tiefs gegangen. Ich bin mir sicher, dass wieder bessere Zeiten kommen werde.“

Zum Abschluss versprach er: „Ihr werdet immer in meinem Herzen bleiben.“ Das Herz ist in diesem Satz ein blaues Herz-Emoji. Unterfüttert ist der Beitrag mit zwei Fotos: Eines zeigt Matija Nastasic im Schalker Trikot. Das andere zeigt die volle Nordkurve in der Arena in Gelsenkirchen mit einer Choreografie in den Vereinsfarben sowie dem Slogan: „Blau und weiß - das sind die Farben von ganz oben.“

Matija Nastasic absolvierte 157 Pflichtspiele für den FC Schalke 04. Mit dem Wechsel des Verteidigers spart S04 nicht nur das satte Gehalt von drei Millionen Euro an. Sein Vertrag beinhaltete Berichten zufolge eine Prämie von 30.000 Euro pro Punkt.

Matija Nastasic: Transfer zur AC Florenz hilft Schalke wirtschaftlich enorm

„Von Tag eins an haben wir offen mit Matija kommuniziert und ihm dargelegt, dass die Konditionen seines Lizenzspielervertrages in der 2. Bundesliga nicht zu stemmen sind“, wird Sportdirektor Rouven Schröder in der Schalker Mitteilung zum Transfer von Matija Nastasic zitiert. „Wir sind froh, dass wir für beide Seiten eine sehr zufriedenstellende Lösung finden konnten und wünschen Mati für seine private und sportliche Zukunft alles Gute.“

Medienberichten zufolge kassiert Schalke vom AC Florenz eine Ablösesumme von rund 500.000 Euro. Diesen Betrag reinvestiert S04 offenbar direkt in die Abfindung an Matija Nastasic.

Auch interessant

Kommentare