S04 in der 2. Liga

Leihe oder günstig zu haben: Schalke denkt über zwei Offensiv-Transfers nach

Der Umbruch ist beim FC Schalke 04 nach dem Abstieg in die 2. Liga noch lange nicht beendet. Ein Offensiv-Duo soll jetzt auf der Transferliste stehen.

Hamm - Die Saison 2020/21 ist gerade erst abgelaufen, da gehen die Blicke beim FC Schalke 04 bereits auf die Sommervorbereitung für die neue Spielzeit in der 2. Liga. Am 17. Juni bittet Cheftrainer Dimitrios Grammozis zum Trainingsauftakt. Fünf Akteure haben die Königsblauen für den neuen S04-Kader bereits gesichert. Doch der Umbruch ist noch lange nicht abgeschlossen.

VereinFC Schalke 04
TrainerDimitrios Grammozis
Arena/StadionVeltins Arena
OrtGelsenkirchen

Schalke: Transfer von Marcel Hartel oder Philipp Klement? Leihe im Gespräch

Schalke 04 will und muss viele seiner Absteiger loswerden, damit Geld in die kommt. Gleichzeitig muss der Klub damit mehr Spielraum für den Spieler-Etat schaffen. Das jedoch gestaltet sich schwieriger als ohnehin schon angenommen. Nach Ablauf seiner Leihe kehr Sebastian Rudy von 1899 Hoffenheim nach Gelsenkirchen zurück - Verbleib bei S04 nicht ausgeschlossen. Zwei Hoffnungsträger werden Schalke 04 sicher verlassen. Deshalb richtete Co-Trainer Mike Büskens emotionale Worte an Klaas-Jan Huntelaar und Sead Kolasinac.

Klar ist: Schalkes Kaderplanung stockt gewaltig. Und dennoch arbeiten Sportvorstand Peter Knäbel und Sportdirektor Rouven Schröder an weiteren Neuzugängen. Die Bild berichtet nun vom Interesse an zwei Mittelfeldspielern. So soll unter anderem Arminia Bielefelds Marcel Hartel (24) auf der Schalker Transferliste stehen.

Schalke: Transfer von Marcel Hartel und Philipp Klement? Zuletzt kaum Einsatzzeiten

Der offensive Mittelfeldspieler war noch absoluter Stammspieler bei Arminia Bielefeld in der Hinrunde. Allerdings steuerte Marcel Hartel in 19 Spielen weder ein Tor noch eine Vorlage bei. Nach dem Trainerwechsel von Uwe Neuhaus zu Frank Kramer spielte der 24-Jährige allerdings keine Rolle mehr. Laut dem Bericht sei Marcel Hartel für kleines Geld zu haben. Er besitzt noch bis 2022 einen Vertrag in Bielefeld.

Ebenso bringt das Blatt Stuttgarts Philipp Klement (28) ins Spiel. Der variabel einsetzbare Mittelfeldspieler schaffte bereits mit dem SC Paderborn und VfB Stuttgart den Aufstieg in die Bundesliga. In der abgelaufenen Saison jedoch kann Philipp Klement nur 408 Einsatzminuten vorweisen.

Schalke 04 soll an einem Transfer von Philipp Klement (hinten) interessiert sein.

Philipp Klement steht in Stuttgart noch bis 2023 unter Vertrag. Der Marktwert des 28-Jährigen wird auf 1,5 Millionen Euro geschätzt. Setzt der FC Schalke 04 den eingeleiteten Sparkurs fort, käme demnach nur eine Leihe infrage. Vor der neuen Mittelfeldachse Danny Latza und Victor Palsson könnten sowohl Marcel Hartel als auch Philipp Klement das Spiel gestalten. Ohnehin wird S04 nach dem Abstieg in die 2. Liga gezwungen sein, oftmals die Initiative auf dem Rasen zu übernehmen.

Rubriklistenbild: © Marijan Murat/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare