Heldt: Interesse an Bastos - Bisher keine Verhandlungen

Horst Heldt

GELSENKIRCHEN - Horst Heldt hat das Interesse an einer Verpflichtung des brasilianischen Fußball-Nationalspielers Michel Bastos bestätigt. Jedoch habe es keine Verhandlungen des FC Schalke 04 mit Olympique Lyon gegeben.

"Richtig ist. Wir beschäftigen uns aktuell mit dem Spieler. Darüber ist Lyon informiert, und wir haben Kontakt mit dem Spielerberater. Mehr als ein grundsätzliches Interesse unsererseits gibt es aber zurzeit nicht. Weder haben wir dem Verein ein Angebot gemacht, noch stehen wir in Verhandlungen", stellte Heldt bei einem Besuch der dpa-Redaktion in Düsseldorf klar. Auch habe es noch keinen Medizin-Check gegeben.

In den Verhandlungen wegen Lewis Holtby gibt es derzeit keine Bewegung. Der U 21-Nationalspieler hat bereits einen Vertrag bei Tottenham Hotspur vom 1. Juli an. Der Premier-League-Club möchte ihn jedoch gern schon jetzt auf die Insel holen. Der Poker geht in die nächste Runde. Es hake noch am Angebot von Tottenham. "Wir sind im regen Austausch, aber Lewis ist ein junger deutscher Nationalspieler mit entsprechender Qualität. Den gibt man nicht einfach für einen Schleuderpreis vorzeitig frei", betonte Heldt. - lnw

Wortlaut-Interview folgt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare