In Augsburg in Ungnade gefallen

Fix! Schalke leiht Gregoritsch aus

+
Michael Gregoritsch läuft in der Rückrunde für Schalke 04 auf.

Schalke 04 verkündet seinen ersten Winter-Transfer: Michael Gregoritsch kommt vom FC Augsburg. Der Stürmer ist für die Rückrunde ausgeliehen.

  • Schalke 04 hat Michael Gregoritsch vom FC Augsburg ausgeliehen.
  • Der Stürmer läuft bis zum Saisonende für Königsblau auf.
  • Eine Kauf-Option gibt es nicht.

Update 23. Dezember, 12.01 Uhr: Es ist offiziell: Schalke 04 leiht Michael Gregoritsch für die Dauer der Rückrunde vom FC Augsburg aus, wie der Klub am Montagmittag bestätigte.

"Wir freuen uns sehr, dass wir Michael Gregoritsch für die zweite Hälfte der laufenden Saison verpflichten konnten. Mit all seinen Qualitäten, die er bereits in der Bundesliga nachgewiesen hat, wird er unsere Offensive verstärken", erklärt Sportvorstand Jochen Schneider.

Der 25 Jahre alte Gregoritsch wird in der Mitteilung so zitiert: "Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung und sehe es als große Chance für mich, für diesen riesigen Verein zu spielen. Ich kann es kaum erwarten, mit den Schalker Fans im Rücken aufzulaufen."

Stefan Reuter, Geschäftsführer Sport des FCA: "Michael Gregoritsch ist mit seiner persönlichen Situation unzufrieden, weil er sich mehr Spielzeiten vorstellt. Da ein konkretes Angebot von Schalke 04 vorliegt, in dem wir eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten sehen, haben wir uns entschlossen, ihn bis Saisonende zu verleihen."

Am Sonntag hatte zuerst die Bild über die Leihe berichtet. Demnach haben die Schalker keine Kauf-Option.

Erstmeldung: Gregoritsch vor Wechsel zu Schalke

Gelsenkirchen - Der beim FC Augsburg in Ungnade gefallene Michael Gregoritsch steht vor einem Winter-Wechsel - und sein neuer Klub steht wohl auch schon fest. Nach Informationen der Bild wird der 25-Jährige zu Schalke 04 wechseln - womit Trainer David Wagner seinen Stürmer im Kampf um Europa bekommt.

Demnach soll der 25-Jährige für ein halbes Jahr vom FCA an die Königsblauen ausgeliehen werden - ohne Kauf-Option. Der Deal soll schon in Kürze offiziell über die Bühne gehen, heißt es.

Gregoritsch war im November infolge eines Frust-Interview kurzzeitig suspendiert worden. "Für mich ist klar, dass ich im Winter unbedingt von Augsburg weg will, damit ich die Möglichkeit habe, regelmäßig zu spielen und mich fürs Nationalteam zu empfehlen", hatte der Offensivspieler gesagt.

Augsburgs Michael Gregoritsch läuft in der Rückrunde für Schalke 04 auf.

Denn während er in der vergangenen Saison mit sechs Toren und acht Assists in 32 Liga-Partien zu Augsburgs Leistungsträgern gehörte, kommt er in der aktuellen Serie bislang nur auf sechs Liga-Einätze - vier davon in der Startelf.

Die Schalker dürften daher hoffen, dass sich Gregoritsch in Gelsenkirchen so präsentiert wie in der vergangenen Meisterschaftsrunde.

mg

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Eine andere Personal-Sache ist derweil fix: Keeper Alexander Nübel wird seinen Vertrag nicht verlängern und Schalke im Sommer verlassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare