Verbleib in der 2. Liga?

„Ein wichtiger Gesichtspunkt ist für mich ...“: Huntelaar mit klarer Forderung an S04

Sollte Klaas-Jan Huntelaar den FC Schalke 04 in die 2. Liga begleiten, hat er klare Forderungen. Der Kader nach dem Abstieg benötigt einen deutlichen Umbruch.

Hamm - Der FC Schalke 04 trennt sich zum Saisonende von zehn Spielern. Das gab der Verein am Donnerstag offiziell bekannt. Beim genauen Hinsehen auf die lange Liste derer, die den S04-Kader im Sommer verlassen werden, fehlten die Namen Sead Kolasinac und Klaas-Jan Huntelaar. Letzterer hat sich nun zu seiner Zukunft geäußert.

NameKlaas-Jan Huntelaar
Geboren12. August 1983, Voor-Drempt, Niederlande
PartnerinMaddy Schoolderman (2000–)
Aktuelles TeamFC Schalke 04 (#21 / Stürmer)

Klaas-Jan Huntelaar (Schalke): Zukunft bei S04? Stürmer hat Forderung

Im vergangenen Winter hatte sich Klaas-Jan Huntelaar für ein halbes Jahr dem FC Schalke 04 angeschlossen. Sein Ex-Klub, bei dem er in der Saison 2011/12 zum Bundesliga-Torschützenkönig wurde, rief den Holländer in höchster Not an. Tabellenletzter, Torflaute und der damals bereits beinahe besiegelte Abstieg in die 2. Liga. Klaas-Jan Huntelaar sollte mit seinen Toren den sportlichen Absturz verhindern.

Vor dem letzten Bundesligaspieltag lässt sich simpel zusammenfassen: Das notgedrungene Experiment mit dem 37-Jährigen ging schief. Verletzungsbedingt fiel Klaas-Jan Huntelaar unmittelbar nach seinem Wechsel nach Gelsenkirchen bis Ende März aus. Seitdem bestritt der Hunter neun Bundesligaspiele für Königsblau. Auffällig: Der Routinier gehört seitdem regelmäßig zu den besten Spielern auf dem Rasen.

Schalke: Klaas-Jan Huntelaar spricht über Zukunft bei S04 - Entscheidung naht

Zwei Treffer steuerte Klaas-Jan Huntelaar höchstselbst bei, einen weiteren legte er am vergangenen Wochenende Youngster Blendri Idrizi auf, der nun seinen Vertrag bei S04 verlängern soll. Am Samstag könnte der „Hunter“ zum letzten Mal das Trikot von Schalke 04 überstreifen. Zwar hatte der Stürmer ein Karriereende nach der Saison offengelassen. „Es ist keine Frage des Alters, es ist eine Frage der Mentalität. Ich habe immer noch Spaß, und man soll das machen, was Spaß macht“, so Huntelaar.

Klaas-Jan Huntelaar hat klare Vorstellungen für eine mögliche Zukunft bei Schalke 04 in der 2. Liga.

Ob seine Zukunft bei Schalke 04 liegt, will Klaas-Jan Huntelaar jedoch erst in den kommenden Wochen entscheiden. „Ein wichtiger Gesichtspunkt ist für mich, wie der Schalker Kader für die neue Zweitliga-Saison aussehen wird. Er sollte sich so darstellen, dass Schalke in den oberen Tabellenregionen mitmischen kann. Denn diese Saison war sehr, sehr schlecht“, wird der 37-Jährige von den Ruhr Nachrichten zitiert.

Schalke: Klaas-Jan Huntelaar hat klare Forderung - Neuer Kader für die 2. Liga entscheiden

Sowohl Schalkes Sportvorstand Peter Knäbel als auch Trainer Dimitrios Grammozis hatten mehrfach angekündigt, Gespräche mit Klaas-Jan Huntelaar nach dem Saisonende führen zu wollen. S04 will den Knipser halten. „Was er auf dem Platz als Stürmer und Persönlichkeit macht und wie er sich den anderen Spieler stellt, das ist großartig“, schwärmte Peter Knäbel in der WAZ.

Offen ist, wie sich Klaas-Jan Huntelaar entscheidet. Von Verbleib auf Schalke bis Rückkehr in die Heimat oder gar Karriereende scheint derzeit alles möglich. „Das steht noch nicht fest. Ich setze mich dabei nicht unter Druck und lasse mir die nötige Zeit“, so Huntelaar, der fraglich ist für Schalkes Aufstellung gegen den 1. FC Köln im Saisonfinale am Samstag.

Rubriklistenbild: © Bernd Thissen/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare