S04-Kapitän Höwedes vor "Endspiel" in Freiburg optimistisch

Schalkes Kapitän Benedikt Höwedes ist vor dem "Endspiel" um Platz vier am Samstag beim SC Freiburg optimistisch.
+
Schalkes Kapitän Benedikt Höwedes ist vor dem "Endspiel" um Platz vier am Samstag beim SC Freiburg optimistisch.

GELSENKIRCHEN - Schalke-Kapitän Benedikt Höwedes ist vor dem "Endspiel" der Königsblauen um die Playoffs zur Champions League am Samstag (15.30 Uhr/Sky/Liga Total!) beim SC Freiburg optimistisch.

"Wir sind Schalke 04 und haben die bessere Mannschaft. Wenn wir als geschlossene Einheit auftreten, werden wir unser Ziel auch erreichen", sagte der Nationalspieler am Mittwoch. "Nach der Hinserie waren wir nur Siebter, da haben uns alle abgeschrieben. Doch in der Rückrunde haben wir uns eine gute Ausgangsposition erarbeitet und es selbst in der Hand, Platz vier zu verteidigen."

Schalke braucht beim um einen Punkt schlechter platzierten Verfolger Freiburg ein Unentschieden, um in die Playoffs zur europäischen Königsklasse einzuziehen - es sei denn, der Tabellensechste Eintracht Frankfurt gewinnt sein Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg mit mehr als vier Toren Differenz.

Um sich ungestört auf das wichtigste Match des Jahres vorzubereiten, wird Coach Jens Keller die Trainingseinheiten am Donnerstag und Freitag unter Ausschluss der Öffentlichkeit abhalten. Julian Draxler steht den Gelsenkirchenern nach Gelbsperre wieder zur Verfügung. Der Einsatz von Sead Kolasinac (Innenbanddehnung im Knie) ist fraglich. - dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare