1. wa.de
  2. Sport
  3. Schalke 04

Urin, zerstörte Scheiben: Fans nehmen Zugabteil nach Schalke - Hannover auseinander

Erstellt:

Von: Sven Schneider

Kommentare

Nach dem Zweitligaspiel FC Schalke 04 gegen Hannover 96 kam es am Samstag zu Randalen in NRW. Ein Zugabteil eines ICE wurde dabei völlig zerstört.

Gelsenkirchen - Die 1:2-Niederlage gegen den FC Schalke 04 nicht verkraftet, etwas über den Durst getrunken oder schlichtweg in Zerstörungslaune befanden sich am Samstagnachmittag Fans des Fußball-Zweitligisten Hannover 96. Auf der Rückreise vom Spiel in Gelsenkirchen, bei dem S04-Trainer Mike Büskens zum emotionalen Jubel ansetzte, sorgten sie für einen Polizeieinsatz. Die allerdings kam zu spät - und sucht jetzt nach Zeugen.

Schalke: Fans zerstören ICE-Abteil nach Hannover-Spiel - Polizei ermittelt

Die Vorfreude war groß in ganz Nordrhein-Westfalen und Fußball-Deutschland vor dem vergangenen Wochenende. Aufgrund der Anpassung der Corona-Regeln inklusive derer bei Großveranstaltung durften unter anderem die Spiele in Gelsenkirchen und Köln mit Vollauslastung der Stadien stattfinden. Rund 50.000 Fans in Köln und noch etwas mehr in der Veltins Arena. Viele Gästefans beim Spiel FC Schalke 04 gegen Hannover 96 reisten mit öffentlichen Verkehrsmitteln an und wieder ab.

Nicht nur kam es auf vielen Bahnhöfen im Ruhrgebiet zu Einsätzen aufgrund von Randale. Einige Fans sprühten Graffiti, urinierten und begingen Körperverletzungsdelikte, wie die Polizei berichtet. Zudem soll sich gar ein Zugführer geweigert haben, die Fahrt fortzusetzen. Vielmehr noch zerstörten die Täter den gesamten Innenbereich eines ICE bei der Fahrt von Essen nach Hannover.

Fans von Hannover 96 schlagen Scheiben ein - Polizei bittet um Hilfe von Zeugen

Erst beim Halt in Bielefeld stellte die Bundespolizei den immensen Schaden des Abteils fest. Unter anderem handelt es sich dabei um zerstörte Scheiben und Türen, Glaswände im Familienbereich sowie Spiegel in den Sanitäranlagen. Nachdem die Spuren gesichert wurden, geht die Polizei von der Verwendung eines Nothammers aus dem Zug aus. Eben jener wurde ebenso sichergestellt.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand und Aussagen von Zeugen ordnet die Polizei die Taten den Fans von Hannover 96 zu. Es wurde ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung und Missbrauch von Nothilfemitteln gegen Unbekannt eröffnet. Die Polizei bittet nun um die Hilfe von Zeugen, die sich unter folgender Nummer melden können: 0800 / 6 888 000.

Auch interessant

Kommentare