Freiburg gegen Schalke

Fans schauen in die Röhre: Störung bei Pay-TV-Sender durchkreuzt Fußballnachmittag

Fans von Schalke 04 und SC Freiburg schauten wegen einer Störung bei Sky lange in die Röhre. Die Reaktionen im Netz waren eindeutig, besonders bei S04.

Freiburg - Im Vergleich zum Saisonbeginn sind es wohl deutlicher weniger Fans des FC Schalke 04, die sich noch Woche für Woche vor den heimischen TV-Gerät setzen, um das Spiel ihres Klubs zu sehen. Blöd nur, wenn das Duell mit dem SC Freiburg lange nicht ausgestrahlt wird. Am Samstagnachmittag gab es eine Störung beim Pay-TV-Sender Sky.

VereinFC Schalke 04
TrainerDimitrios Grammozis
Arena/StadionVeltins Arena
SponsorGazprom

Schalke: Störung bei Sky-Einzelspiel - Fans stinksauer: „Ich wollte tatsächlich ...“

Die siebte Spielminute mussten sich die Schalke-Fans entweder vor dem heimischen Radio verfolgen oder in der Sky-Konferenz anschauen. Freiburgs Höler hatte die Hausherren früh in Führung gebracht. Die Bilder jedoch blieben den Fußball-Fans verborgen. Denn: Eigentlich sollte das Einzelspiel SC Freiburg gegen Schalke 04 auf dem Sender Sky Sport Bundesliga 5 HD ausgestrahlt werden.

Dort jedoch wurden die Sky-Kunden in den Anfangsminuten des Spiels von der Meldung: „Auf diesem Sender wird zurzeit nicht gesendet“ empfangen. Sehr zum Unmut der Fans. „Grüße an Sky, danke dass ihr mich unfreiwillig vor dem Einzelspiel bewahrt“, hatte ein Schalke-Fan auf Twitter die Störung bei Sky noch mit Galgenhumor genommen.

Schalke: Störung bei Sky-Einzelspiel - Fans schauen gegen Freiburg in die Röhre

„Ich weiß, es ist nach dem letzten Jahr schwer zu glauben Sky, aber ich wollte das S04-Spiel tatsächlich sehen“, schrieb eine andere. „Da will man einfach in Ruhe Schalke gucken und dann kommt sowas .... zum kotzen“, ging ein Nutzer auf die Barrikaden. „Joa auf Freiburg Schalke hat Sky wohl nicht so Bock“, war ein letzter Fan völlig ratlos am Samstag.

Schalkes Klaas-Jan Huntelaar (l) in Aktion gegen Freiburgs Dominique Heintz (r).

Bislang hat sich der Pay-TV-Sender zur Störung noch nicht geäußert. Die Störung wurde nach einigen Minuten behoben. Kurz darauf erhöhte der SC Freiburg auf 2:0 per Foulelfmeter. Der Schalke-Abstieg rückt immer näher und könnte bereits am kommenden Dienstag besiegelt sein. Ohnehin laufen hinter die Kulissen die Planungen für die 2. Liga. Möglicherweise mit Klaas-Jan Huntelaar und Sead Kolasinac, die laut Sportvorstand Peter Knäbel durchaus eine Rolle bei der Mission Wiederaufstieg spielen könnten. Andere Spieler hingegen müssen Schalke verlassen.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa | Tom Weller

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare