Ex-Schalke-Manager Müller nimmt Heldt in Schutz

+
Andreas Müller

GELSENKIRCHEN- Der frühere Schalke-Manager Andreas Müller (51) mahnt seinen früheren Klub in der aktuellen Situation zu Ruhe und Kontinuität und stellt sich hinter den in die Kritik geratenen Sportvorstand Horst Heldt (44).

"Es ist wichtig, dass die Verantwortlichen Ruhe bewahren und innerhalb des Klubs den handelnden Personen, gerade im sportlichen Bereich, Rückendeckung geben. Horst Heldt hat über Jahre hinweg nicht nur auf Schalke, sondern auch in Stuttgart einen sehr guten Job gemacht", sagte Müller dem Sport-Nachrichtensender Sky Sport News HD.

Nach dem 0:5 in der Champions League gegen den FC Chelsea vom vergangenen Dienstag war die Kritik an Heldt lauter geworden. Unter anderem wird dem früheren Profi eine schlechte Personalpolitik vorgeworfen. - sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare